Er hatte vor, ganz groß rauszukommen. Marvin Balletshofer, der Ex-Freund von Til Schweigers (56) Tochter Luna (23), verunglückte am vergangenen Samstag bei einem Motorradunfall tödlich. Daraufhin nahmen Luna und ihre Familie mit rührenden Worten Abschied von dem 23-Jährigen, der noch so viel vorhatte in seinem Leben. Wie nun bekannt wurde, wollte Marvin im Schauspiel-Business Fuß fassen – es wurde sogar eine Doku über ihn gedreht.

Im Interview mit RTL sprach der Filmemacher Kaiwan Shaban über seinen verstorbenen Freund. Er führte bei der Dokumentation über Marvin, in der sich der Verunglückte als "Model, Entrepreneur und Schauspieler" vorstellt, Regie. Kaiwan beschrieb seinen Kumpel als "Multitalent". So gründete der Verstorbene beispielsweise im Alter von gerade einmal 19 Jahren eine Nachhilfe-Organisation, die mittlerweile in über 50 Städten erfolgreich ist. Wie Kaiwan weiter erzählte, wollte sich der Ex von Luna künftig allerdings auf seine Schauspielkarriere konzentrieren: "Er hatte immer den Traum, ein weltbekannter Schauspieler zu werden."

Dabei dürfte ihn sein einstiger Schwiegervater in spe, Til Schweiger, bestimmt gerne unterstützt haben. Erst kürzlich hatte Til liebevolle Worte an den Jungunternehmer gerichtet: "Marvin – ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn!", schrieb er in einem Post auf Instagram.

Luna Schweiger in München im Januar 2019
ActionPress
Luna Schweiger in München im Januar 2019
Luna Schweiger bei der Mercedes Benz Fashion Week im Januar 2019
ActionPress
Luna Schweiger bei der Mercedes Benz Fashion Week im Januar 2019
Luna und Til Schweiger beim GQ Men of the year Award 2017
Getty Images
Luna und Til Schweiger beim GQ Men of the year Award 2017
Wusstet ihr, dass Marvin ein erfolgreicher Unternehmer war?135 Stimmen
14
Ja, das war mir bekannt.
121
Nein, das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de