Auch Königskinder schlagen offenbar gerne mal über die Stränge – Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) dürften davon ein Lied singen können. Das Paar hat drei Wirbelwinde zuhause, die es ganz schön auf Trab halten. Zwar zeigen Familienschnappschüsse immer wieder, dass es dabei meist lustig und ausgelassen zugeht, doch gelegentlich kommt es doch zu Knatsch mit den Mini-Royals. In solchen Fällen greift Mama Kate auf eine simple Erziehungsmaßnahme zurück: Sie redet mit ihren Sprösslingen.

Wie ein Insider gegenüber The Sun ausplauderte, sei die Duchess of Cambridge durchaus streng, häufig sogar "etwas strenger" als William. Für ihre Kids Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) herrschen klare Regeln, die jedoch alle im Sinne einer glücklichen Kindheit seien. Von Bestrafungen oder Gebrüll halte Kate nichts, stattdessen suche sie das Gespräch mit ihrem Nachwuchs – dafür setze sich die 38-Jährige zusammen mit ihrem Kind auf das "Chat-Sofa".

Es gebe außerdem eine feste Schlafenszeit: Um 19 Uhr wird im Kensington Palast das Licht ausgemacht. Und die Mini-Royals sollen so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft verbringen – auch, wenn es mal regnet.

Prinz William mit Prinz George, Prinz Louis und Prinzessin Charlotte
ActionPress
Prinz William mit Prinz George, Prinz Louis und Prinzessin Charlotte
Herzogin Kate mit Prinzessin Charlotte und Prinz George, 2016
Getty Images
Herzogin Kate mit Prinzessin Charlotte und Prinz George, 2016
Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz William und Prinz Louis
Kensington Royal / Matt Porteous
Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz William und Prinz Louis
Hättet ihr gedacht, dass Kate strenger ist als William?2671 Stimmen
2319
Ja. Den Anschein hat sie schon immer gemacht.
352
Nein. Das überrascht mich wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de