Amira (27) und Oliver Pocher (42) haben sie überzeugt! Die Eheleute nutzten ihre Reichweite, um das Thema Pädophilie im Netz anzusprechen – ihnen ist aufgefallen, wie viele Influencer Bilder ihrer Kinder auf Social Media posten. Dabei würden genau diese Aufnahmen auf pornografischen Seiten landen – User hatten der werdenden Mutter Amira sogar Videos zugeschickt. Oliver und sie appellierten daraufhin an alle Eltern, ihren Nachwuchs aus der Öffentlichkeit zu halten – und mindestens einer Influencerin öffneten sie nun die Augen.

Kim Zarwell, die ehemalige beste Freundin der Ex-Berlin – Tag & Nacht-Darstellerin Anne Wünsche (28), verriet im Promiflash-Interview, dass sie nun auf Social Media vorsichtiger sei. "Ich habe alle Bilder und Videos meines Sohnes (8) und meiner 13-jährigen Tochter entfernt und werde auch künftig nichts mehr von meinen Kindern posten", erklärte die YouTuberin ihren Sinneswandel. Sie werde auf der Straße bereits von den Usern erkannt, doch diese Aufmerksamkeit wünsche sie ihren Kindern nicht – sie sollen in der Zukunft selbst entscheiden können, ob sie ihr Leben in der Öffentlichkeit teilen.

Kim und die Pochers hatten zuvor jedoch keinen guten Start: Das Ehepaar hatte sich in seinen Instagram-Beiträgen über die Blondine aufgeregt hatte, weil sie ihren Nachwuchs im Netz zeigte. Zuerst habe sie die Aufregung nicht verstanden. "[Aber dann] kam eine Welle an Hass auf mich zu. Unter anderem auch eine Nachricht bei Instagram, die an meinen 8-jährigen Sohn gerichtet war", erzählte sie. Da sei ihr erst klar geworden, dass sie ihren Kindern Privatsphäre sichern wolle.

Oliver und Amira Pocher verkünden zweite Schwangerschaft
Thomas Burg / ActionPress
Oliver und Amira Pocher verkünden zweite Schwangerschaft
Anne Wünsche und ihre Freundin Kim Zarwell
Instagram / kimzarwell
Anne Wünsche und ihre Freundin Kim Zarwell
Oliver und Amira Pocher im Mai 2020
Instagram / amirapocher
Oliver und Amira Pocher im Mai 2020
Hättet ihr gedacht, dass Kim sich überzeugen lässt?1394 Stimmen
620
Ja, sie hatte auch einen guten Grund dafür!
774
Nein, das überrascht mich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de