James Franco (42) könnte ein wichtiger Zeuge in der juristischen Schlammschlacht von Amber Heard (34) und Johnny Depp (57) werden! Seit Wochen zofft sich das Ex-Paar vor Gericht, nachdem Johnny gegen das britische Boulevardblatt The Sun eine Verleumdungsklage einreichte. Drogenexzesse, häusliche Gewalt, Affären – die Hollywood-Stars packen jedes noch so kleine Detail aus und lassen kein gutes Haar am anderen. Schon zu Beginn des Prozesses wurde auch Spiderman-Darsteller James Franco erwähnt, mit dem Amber Johnny angeblich betrogen haben soll. Nun fiel erneut James' Name: Nach Ambers Aussage soll er Blutergüsse in ihrem Gesicht gesehen haben, die Johnny ihr zugefügt habe.

Am Dienstag kam der Vorfall laut People zur Sprache. Demnach hätten Amber und Johnny im Mai 2016 eine Zeit lang in demselben Apartment-Haus gewohnt wie James. In einem Aufzug sei die "Aquaman"-Darstellerin ihrem Schauspielkollegen begegnet – genau einen Tag, nachdem Johnny sie angeblich mit einem Handy beworfen und damit im Gesicht getroffen hatte. "Wir haben geredet", erinnerte sich Amber im Gerichtssaal. "Er hat gefragt: 'Oh mein Gott, was ist mit dir passiert?' Er hat mein Gesicht gesehen, nachdem ich es ihm gezeigt habe. Er hat mein Gesicht gesehen und sagte: 'Was zur Hölle?'"

Es habe sich um ein "diskretes" Gespräch gehandelt, das nach 23 Uhr stattgefunden habe. "Damals habe ich nachts nicht viel geschlafen", erzählte Amber vor dem Richter. James selbst äußerte sich zu dem Bericht noch nicht, weder vor Gericht noch auf Nachfrage des US-Magazins.

Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015
James Franco und Amber Heard
Getty Images
James Franco und Amber Heard
Amber Heard, Schauspielerin und Model
Getty Images
Amber Heard, Schauspielerin und Model
Verfolgt ihr den Prozess von Johnny und Amber?473 Stimmen
352
Ja. Ich finde das Ganze superspannend.
121
Nein. Mich interessiert das nicht so sehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de