Hilary Duff (32) vertraut ihrem Sohnemann komplett! Aufgrund der momentanen Gesundheitslage mussten viele Kinder in den eigenen vier Wänden bleiben, anstatt in der Schule zu lernen. Auch die Familie Duff war davon betroffen. Und so half die US-Schauspielerin ihrem Sohn Luca (8) bei den Hausaufgaben und übte sich im Homeschooling. Nun werden im US-Staat Floria, in dem die Duffs leben, die Schulen nach und nach wieder geöffnet. Hilary vertritt hierbei aber einen besonderen Ansatz: Sie überlässt dem Achtjährigen die Entscheidung, wann er wieder einsteigt.

Momentan würde Luca zwar eine kleine Privatschule besuchen, trotzdem wollen Hilary und ihr Mann Matthew Koma schauen, wie sich alles entwickelt. "Für sein seelisches Wohlbefinden denke ich, dass es großartig wäre, wenn unser Junge wieder zur Schule gehen könnte. Aber es kommt auch darauf an, wie die Situation dort ist", erklärte die "Lizzy McGuire"-Bekanntheit gegenüber People. "Wenn es nur um stures Lernen ohne große soziale Interaktion geht, würde ich ihm die Entscheidung überlassen", führte sie aus.

Hilary scheint stolz darauf zu sein, wie ihr Sohn mit der aktuellen Situation umgeht. Von Anfang an habe er immer daran gedacht, das Haus nie ohne seine Gesichtsmaske zu verlassen. Das habe die Schauspielerin nachhaltig beeindruckt. Und deshalb wolle sie ihm auch vertrauen, was den Zeitpunkt zur Schulrückkehr angeht. Was denkt ihr darüber? Stimmt unten ab!

Hilary Duff im Juli 2020
Instagram / hilaryduff
Hilary Duff im Juli 2020
Hilary Duff und ihr Sohn Luca im Juli 2020
Instagram / hilaryduff
Hilary Duff und ihr Sohn Luca im Juli 2020
Hilary Duff, Schauspielerin
Getty Images
Hilary Duff, Schauspielerin
Seid ihr überrascht davon, dass Luca selbst entscheiden darf, wann er wieder zur Schule geht?250 Stimmen
126
Ja, das finde ich schon etwas eigenartig.
124
Nein, sie will ja nur das Beste für ihr Kind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de