War sie etwa nicht aufmerksam genug? Katie Prices (42) Tochter Princess Tiaamii (13) hatte zu ihrem 13. Geburtstag im Juni einen niedlichen Vierbeiner geschenkt bekommen. Doch vor wenigen Tagen hatte die britische TV-Bekanntheit traurige Nachrichten publik gemacht: Der kleine Welpe namens Rolo war nur wenige Wochen nach seinem Einzug im Hause Price bei einem Unfall gestorben. Doch wie kam es zum Tod des kleinen Hundes? Die grausamen Umstände lösten nun einen regelrechten Eklat um Katie aus!

Der tierische Freund Rolo sei in dem Mechanismus eines elektrischen Sessels eingeklemmt worden und sei daraufhin qualvoll umgekommen, erfuhr nun Mirror. Während dieses tragischen Vorfalls habe sich Katie in einem Nebenzimmer aufgehalten und einen Koffer gepackt – ein Verhalten, das der Züchter des Vierbeiners nicht verstehen konnte. "Es bricht uns das Herz, dass dies geschehen ist, vor allem, weil wir Katie sagten, dass sie einen kleinen Hund niemals alleine lassen darf", erklärte dieser und teilte sein Entsetzen: "Wir können einfach nicht glauben, dass der Welpe unbeaufsichtigt gelassen wurde."

Wenn es nach einer Sprecherin der Tierrechtsorganisation PETA ginge, hätte dieser Vorfall nun Folgen für die Trash-Ikone. "Katie sollten keine Tiere mehr verkauft werden", forderte diese und fasste zusammen: "Mindestens drei Hunde und ein Pferd sind allein in den letzten Jahren unter ihrer Aufsicht gestorben." So kam beispielsweise auch Katies Hund Sparkle vor einigen Wochen bei einem tragischen Unfall auf einer viel befahrenen Straße ums Leben.

ÜS anpassen!

Katie Price und Welpe Rolo
Instagram / katieprice
Katie Price und Welpe Rolo
Princess Tiaamii und ihr Hund Rolo, Juli 2020
Instagram/officialprincess_andre
Princess Tiaamii und ihr Hund Rolo, Juli 2020
Katie Price im Mai 2020
Instagram / katieprice
Katie Price im Mai 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de