Samantha Hoopes steht zu ihrem Mutter-Body! Im August 2019 brachte das Model ihr erstes Kind zur Welt – einen kleinen Sohn namens George. Im vergangenen April hatte die Mutter dann ehrliche Fotos ihres After-Baby-Bodys veröffentlicht, auf denen sie ihre Schwangerschaftspfündchen, ihre Dehnungsstreifen und die erschlaffte Haut an ihrem Bauch nicht versteckt hatte. Daraufhin wurde sie von vielen Fans für ihre Authentizität gefeiert. Doch diese Aktion sollte noch getoppt werden: Samantha posierte nur vier Monate nach der Geburt für ein Bademoden-Magazin!

An der Seite von weiteren Modelgrößen wie Olivia Culpo (28) erschien die Beauty nun in der aktuellen Ausgabe der Sports Illustrated Swimsuit – das Shooting für die heiße Fotoreihe fand jedoch schon im vergangenen Dezember statt. Aus gutem Grund: Das Magazin hatte sich bewusst dazu entschieden, Samantha kurz nach der Geburt abzulichten, um ein authentischeres Frauenbild zu fördern. So wurden weder ihre Dehnungsstreifen, noch ihre restlichen Rundungen am Bauch wegretouschiert. Hingegen setzt Samantha ihren Mama-Body auf den Fotos offenbar ganz gezielt in Szene.

War Samantha gar nicht nervös, sich so kurz nach der Geburt für ein Bikini-Shooting auszuziehen? "Es war ziemlich herausfordernd für mich, denn ich habe in der Schwangerschaft über 40 Kilogramm zugenommen", gab sie hinterher offen im Sports Illustrated-Interview zu. "Doch es war auch sehr befreiend für mich. Und ich wollte, dass alle Frauen da draußen meine Botschaft bekommen: 'Es ist okay, dass der Körper so aussieht, nachdem er so ein Wunder vollbracht hat!'"

Samantha Hoopes mit ihrem Sohn George im Juli 2020
Instagram / samanthahoopes
Samantha Hoopes mit ihrem Sohn George im Juli 2020
Samantha Hoopes mit ihrem Sohn George im Mai 2020
Instagram / samanthahoopes
Samantha Hoopes mit ihrem Sohn George im Mai 2020
Samantha Hoopes, 2018
Craig Barritt/Getty Images for Sports Illustrated
Samantha Hoopes, 2018
Was sagt ihr zu Samanthas Shooting so kurz nach der Geburt?333 Stimmen
282
Ich finde die Botschaft, die sie damit vermitteln wollte, wirklich toll!
51
Ich finde das jetzt nicht so besonders.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de