Wie geht es Prinz Joachim (51)? Der Sohn von Königin Margrethe von Dänemark (80) und seine Familie befanden sich gerade im Sommerurlaub in Südfrankreich, als das Unglück passierte: Der 51-Jährige musste wegen eines Blutgerinnsels in ein Krankenhaus in Toulouse eingeliefert und am Gehirn operiert werden. Nach der Operation am Samstag äußerte sich der dänische Palast nun in einem Statement zum Gesundheitszustand des Prinzen!

Er erhole sich nach einem Eingriff am frühen Samstagmorgen, heißt es in einer Mitteilung, die am Dienstag veröffentlicht wurde. "Die Ärzte sind der Auffassung, dass Prinz Joachim keine körperlichen Auswirkungen oder andere Verletzungen durch das Blutgerinnsel haben wird", wird weiter berichtet. Man gehe zwar davon aus, dass Prinz Joachim baldmöglichst aus der Intensivstation verlegt werden könne, doch er müsse noch einige Zeit im Krankenhaus bleiben.

Der Palast gab noch weitere Informationen preis: "Das Blutgerinnsel im Gehirn war auf eine plötzliche Dissektion einer Arterie zurückzuführen, und das medizinische Team des Krankenhauses schätzt, dass das Risiko eines erneuten Auftretens nach Abheilung der Arterie sehr gering ist." Die königliche Familie hoffe, dass die Medien dem Wunsch der Familie nach Frieden und Respekt nachkommen werden.

Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark
Getty Images
Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark
Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark mit ihren Kindern
Getty Images
Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark mit ihren Kindern
Prinz Joachim von Dänemark in Kopenhagen, Januar 2012
Getty Images
Prinz Joachim von Dänemark in Kopenhagen, Januar 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de