Ashley Grahams (32) Fotos haben eine klare Botschaft! Das Curvy-Model ist im Januar stolze Mutter eines Sohnes, namens Isaac geworden. Seit der Geburt ihres Wonneproppens teilt die brünette Schönheit im Netz immer mal wieder ehrliche und ungestellte Schnappschüsse mit ihm oder nur von sich. Mit Still-Pics oder Bildern, in denen sie ihre Dehnungsstreifen nach der Schwangerschaft zur Schau stellt, will sie anderen Mamas Mut machen, ihre Körper so zu lieben, wie sie sind. Bei einem Nackt-Fotoshooting für ein Magazin betont sie diese Aussage nochmals!

Für die allererste digitale Ausgabe des Elle-Magazins hat Ashley die Hüllen fallen lassen. In dem begleitenden Interview zu den freizügigen Bildern spricht die "American Beauty Star"-Gastgeberin über die Wichtigkeit von Body-Positivity und verkündet: Sie wolle am liebsten das Mommy-Shaming im Netz ausradieren! Da das ihrer Meinung nach in den sozialen Netzwerken außer Kontrolle geraten sei. "Wenn es eine Frage gibt, die gestellt werden muss, dann stellt sie. Aber ansonsten haltet die Klappe und lasst die Mamas selbst ihre neue Rolle ergründen", teilt die TV-Moderatorin mit.

In ihrem Podcast Pretty Big Deal hatte Ashley bereits ausgeplaudert, dass sie sich nach der Hausgeburt von ihrem Sohn "unbesiegbar" gefühlt habe. "Es fühlt sich jetzt so an, als ob es nichts mehr gibt, dass ich nicht schaffen kann", erzählt die 32-Jährige.

Ashley Graham mit ihrem Kind
Instagram / ashleygraham
Ashley Graham mit ihrem Kind
Ashley Graham im Februar 2017 in Houston
Getty Images
Ashley Graham im Februar 2017 in Houston
Ashley Graham, Model
Instagram / ashleygraham
Ashley Graham, Model
Wie findet ihr Ashleys Vorsatz?145 Stimmen
113
Einfach super!
32
Sie übertreibt es.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de