Sie macht sich für Themen stark, über die sonst selten gesprochen wird! Seitdem Janni Kusmagk (29) in der Öffentlichkeit steht, lässt sie ihre Fans auch im Netz an ihrem Leben teilhaben. Auf ihrem Profil thematisiert die Surferin auch sehr private Dinge, spricht beispielsweise ganz offen über ihren After-Baby-Body oder das Stillen. Für ihre Offenheit wird sie allerdings oft kritisiert – doch das ändert nichts an ihrer Einstellung, wie Janni jetzt verrät.

"Wir denken auch, dass es sehr wichtig und unsere Verantwortung ist, uns für gewisse Themen einzusetzen online, weil ich denke, das geht sonst verloren", erklärt die 29-Jährige in der NDR-Show DAS!, während ihr Mann Peer Kusmagk (45) neben ihr sitzt und zustimmend nickt. Es sei nicht in Ordnung, alles immer perfekt darstellen zu wollen und Instagram und Co. somit zu einer Scheinwelt zu machen: "Es ist einfach wichtig, das echte Leben zu zeigen, weil du wirklich etwas bewirken kannst."

Und dazu gehöre eben auch das Thema Stillen. Neulich habe sie im Urlaub eine junge Mutter getroffen, die sich mit Tränen in den Augen bei ihr für ihren Einsatz bedankt habe. "Ich war einer der Menschen, der ihr online wirklich Mut gemacht hat, und das freut mich total, wenn ich da wirklich etwas verändern kann", macht Janni abschließend deutlich.

Janni Kusmagk mit ihrem Sohn Emil-Ocean
Instagram / jannihonscheid
Janni Kusmagk mit ihrem Sohn Emil-Ocean
Janni Kusmagk und Sohnemann Emil-Ocean
Instagram / jannihonscheid
Janni Kusmagk und Sohnemann Emil-Ocean
Janni Kusmagk
Instagram / jannihonscheid
Janni Kusmagk
Was haltet ihr von Jannis Einstellung?172 Stimmen
152
Finde ich gut, hoffentlich bleibt sie dieser treu!
20
Ich mag die Scheinwelt bei Insta ja schon irgendwie...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de