Amira Pocher (27) kriegt Beruf und Mamasein bestens unter einen Hut! Erst vor wenigen Wochen ließen die Dunkelhaarige und ihr Mann Oliver Pocher (42) das Kätzchen aus dem Sack: Nach der Geburt des ersten Kindes erwartet das Paar erneut Nachwuchs – dabei dürfte die Elternrolle für die beiden wohl bei Weitem kein Klacks sein: Schließlich stehen Oli und Amira im Moment mehrmals in der Woche vor der Kamera. Amira verriet nun, wie es sich anfühlt, gleichzeitig TV-Star, Mutter und schwanger zu sein.

In ihrer Instagram-Story stellte sich die 27-Jährige einigen privaten Fragen, die ihre Follower an sie hatten. So wollte ein Fan wissen, wie Amira ihre Aufgaben als Mama und zusätzlich die ständigen Live-Auftritte im TV bewältigt. Amiras Antwort war ehrlich: "Natürlich mit Hilfe, aber es fällt mir immer noch sehr schwer, obwohl die meisten Auftritte stattfinden, wenn der Kleine schläft", gab sie ehrlich zu. In solchen Fällen beobachte sie ihren Jungen dann gerne zwischendurch über ihre BabyCam-App. "Gruselig, oder? Aber ich liebe es, ihm beim Schlafen zuzusehen", reflektierte das Model.

Allerdings gäbe es auch gar nicht so viele Arbeitstage in ihrer Woche, wie manch einer glauben mag: "Man muss aber auch dazusagen, dass es maximal zwei Auftritte in der Woche sind", stellte sie klar. Einer davon sei die gemeinsame Show mit ihrem Mann "Pocher – gefährlich ehrlich!". Oftmals greife ihr an solchen Terminen ihre beste Freundin unter die Arme, da weder Olis noch ihre Eltern in der Nähe leben würden.

Amira Pocher im August 2020
Instagram / amirapocher
Amira Pocher im August 2020
Amira und Oliver Pocher im März 2020 in Köln
ActionPress
Amira und Oliver Pocher im März 2020 in Köln
Amira Pocher im November 2019
Instagram / amira_m.aly
Amira Pocher im November 2019
Hättet ihr gedacht, dass es Amira so liebt, ihren Sohn beim Schlafen zu beobachten?271 Stimmen
262
Klar, das ist doch als Mutter ganz natürlich.
9
Nee, das hätte ich jetzt nicht unbedingt erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de