Werner Hansch (81) ist offenbar sehr sparsam! Der einstige Fußballkommentator gehört aktuell zu den Teilnehmern der achten Staffel von Promi Big Brother. Bereits in den ersten Tagen zeigte sich Werner besonders emotional und sprach offen über seine frühere Spielsucht. Jetzt öffnete sich der Sportjournalist erneut und offenbarte: Er brauche nicht viel zum Leben. Werner kommt mit 200 Euro im Monat aus!

Simone Mecky-Ballack (44) fragte den ehemaligen Sportreporter, ob er nach Überwindung seiner Spielsucht noch größere Rechnungen oder Schulden habe. "Ja, sehr viele. Der Gewinn [bei Promi BB] würde alle Probleme lösen", gab Werner an. Er erhalte eine Rente von 2.100 Euro. Ein Teil davon wird aber vom Finanzamt gepfändet. "Ich lebe von 200 Euro im Monat, mehr brauche ich nicht", erklärte der 81-Jährige. Seine Miete zähle natürlich nicht dazu. "Ich finde das sehr wenig", zeigte sich Simone verblüfft.

Sein Schuldenberg sei aber nicht Werners einziges Problem. Der Rentner habe im Januar außerdem einen Autounfall gehabt. "Es qualmte, es roch und ich dachte, das hat mir jetzt noch gefehlt", erzählte der Autor. Er habe ein Knalltrauma erlitten und ein paar Tage im Krankenhaus verbracht. Bis heute habe der Diplom-Sozialwissenschaftler kein neues Auto. "In meinem Alter kriegst du keinen Leasingvertrag mehr", erklärte er Simone.

Werner Hansch beim Fußballspiel im Rahmen der Sat.1-Show "Luke! Die WM und ich"
ActionPress
Werner Hansch beim Fußballspiel im Rahmen der Sat.1-Show "Luke! Die WM und ich"
Der ehemalige Sportkommentator Werner Hansch im Jahr 1997
ActionPress
Der ehemalige Sportkommentator Werner Hansch im Jahr 1997
Simone Mecky-Ballack im Jahr 2020
ActionPress
Simone Mecky-Ballack im Jahr 2020
Hättet ihr gedacht, dass Werner Hansch mit 200 Euro im Monat auskommt?1098 Stimmen
193
Ja, ich habe mir das bei ihm vorstellen können!
905
Nein, das überrascht mich sehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de