Nachdem die Gerüchte um Jake Paul (23) immer weiter hochgekocht waren, äußert er sich jetzt endlich selbst zu den Vorwürfen. Vergangene Woche erschien das FBI mit zahlreichen Einsatzkräften unerwartet am Luxusanwesen des YouTubers. Bei einer Hausdurchsuchung wurden mehrere Waffen beschlagnahmt. Der Grund für die Untersuchungen sei Jakes angebliche Beteiligung an Plünderungen im Rahmen einer Black-Lives-Matter-Demo vor einigen Monaten. Viele User vermuteten jedoch, dass noch mehr hinter der großangelegten Durchsuchung stecken könnte – zwischenzeitlich wurde dem Influencer sogar vorgeworfen, zusammen mit seinem in Verruf geratenen Manager Arman Izadi Frauen missbraucht zu haben. Das konnte er nicht länger auf sich sitzen lassen und meldete sich nach einer Woche Funkstille zu Wort!

"Nur um eine Sache klarzustellen: Die Hausdurchsuchung durch das FBI hatte nur etwas mit den Untersuchungen wegen der Plünderungen in Arizona zu tun", teilte er seinen Fans in einem mittlerweile wieder gelöschten Clip auf Instagram mit und ergänzte: "Die Spekulationen, die sich um so viele andere Dinge drehen, haben nichts mit mir zu tun. Das, was sich die Leute gerade alles ausdenken, ist total absurd." Zudem sprach er an, dass er sich nicht mit "schlechten Menschen" umgebe – damit könnte er Arman gemeint haben, den mindestens eine 18-jährige Frau beschuldigt, sie missbraucht zu haben. "Wenn ich mitbekomme, dass jemand aus meinem Umfeld fragwürdige Dinge tut, dann verschwindet diese Person aus meinem Leben", fügte Jake hinzu.

Zudem wisse der kleine Bruder von Logan Paul (25) genau, weshalb das FBI weiterhin gegen ihn ermittelt – die Vorwürfe scheinen ihn nicht weiter zu beunruhigen: "Ich konzentriere mich auf mich selbst und das Boxen." Diese Aussage wird offenbar von neuen Paparazzifotos belegt – die Fotografen erwischten den US-Amerikaner seelenruhig mit seiner Ex Tana Mongeau (22) und seinem Hund spazierend.

Jake Paul, YouTuber
Getty Images
Jake Paul, YouTuber
Logan Paul und Jake Paul bei einer Pressekonferenz in Los Angeles 2019
Getty Images
Logan Paul und Jake Paul bei einer Pressekonferenz in Los Angeles 2019
Jake Paul nach seinem Boxkampf gegen AnEsonGib
Getty Images
Jake Paul nach seinem Boxkampf gegen AnEsonGib
Was haltet ihr von Jakes Statement?85 Stimmen
26
Endlich bezieht er Stellung – ich habe die Anschuldigungen auch nicht für bare Münze genommen.
59
Ich glaube ihm ehrlich gesagt kein Wort mehr!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de