Kaum muss 6ix9ine (24) sein Dasein nicht mehr wegen eines Hausarrestes in den eigenen vier Wänden fristen, da zieht er sich eine Verletzung in seinem Zuhause zu! Seit Anfang August darf der Rapper sein Haus wieder verlassen. Zuvor war eine ursprünglich auf 47 Jahre angesetzte Haftstrafe auf nur zwei Jahre reduziert worden, weil der "Punani"-Interpret mit der Staatsanwaltschaft kooperierte. Die letzten Wochen der Strafe saß er wegen seiner Asthmaerkrankung zu Hause ab. Dort sei es auf dem Weg zu einem nächtlichen Snack passiert: 6ix9ine stolperte über sein Hündchen und brach sich den Arm!

Das verriet der Bühnenstar, der auch unter dem Namen Tekashi69 bekannt ist, jetzt gegenüber TMZ. Demnach habe er sich am vergangenen Dienstag um drei Uhr morgens etwas zu essen holen wollen und übersah dabei seine ein Jahr alte Französische Bulldogge namens Poppy – mit schmerzhaften Folgen. Der Arm des 24-Jährigen sei während des Falls ins Treppengeländer gelangt. Das Ergebnis: Ein gebrochener Knochen im Handgelenk. Kurz nach dem Sturz habe der New Yorker noch nichts davon geahnt, sei jedoch zum Arzt gefahren, nachdem er am nächsten Morgen mit Schmerzen aufgewacht war.

Seine Fans werden den Tattoo-Fan in nächster Zeit erstmal mit eingegipstem Gelenk und einer Armschlinge antreffen. Daniel Hernandez, wie 6ix9ine mit bürgerlichem Namen heißt, veröffentlichte bereits ein Video auf Instagram, das ihn jammernd und schmerzverzerrt dreinblickend dabei zeigt, wie er den Verband angelegt bekommt. Glücklicherweise konnte er sein erstes Musikvideo mehr oder weniger in Freiheit noch mit zwei gesunden Armen drehen.

6ix9ine im August 2020
Instagram / 6ix9ine
6ix9ine im August 2020
Tekashi69 im August 2018
Getty Images
Tekashi69 im August 2018
Tekashi69, Musiker
Instagram / 6ix9ine0fficial
Tekashi69, Musiker
Hättet ihr gedacht, dass hinter 6ix9ines Armverletzung sein Hund steckt?100 Stimmen
59
Nee, von so einem seltsamen Unfall hab ich noch nie gehört!
41
Ja klar, so was kann doch mal vorkommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de