Hinter Thomas Drechsel (33) liegen anstrengende Drehtage. Doch nicht nur er, sondern auch seine GZSZ-Figur Tuner musste in den vergangenen Wochen so einiges durchmachen. Aufgrund seiner Herzprobleme musste der Handwerker in der Serie ein neues Medikament einnehmen, das ungeahnte Nebenwirkungen hatte. Er wirkte dadurch extrem locker und wurde regelrecht zum arroganten Weiberhelden. Diese Wesensveränderung setzte vor allem Thomas am Set deutlich zu.

Im GZSZ-Podcast verriet der Schauspieler, dass ihn die Storyline nicht nur vor eine große Herausforderung gestellt, sondern in eine ziemlich stressige Situation versetzt habe. Er habe mit der neuen Gleichgültigkeit seines Charakters nicht umgehen können: "Es war schwierig für mich, so zerstörerisch mit anderen Personen umzugehen." Für Thomas sei es nicht leicht gewesen, so viel Leid unter die Menschen zu bringen.

Tuners Persönlichkeit wurde immer sprunghafter, überdrehter und auch von Folge zu Folge egoistischer. Nach den Drehs musste Thomas deshalb erstmal wieder runterkommen. In der Daily verzichtete Tuner irgendwann auf die Medizin und wurde wieder der Alte – worüber sich vor allem seine Freunde Paul (Niklas Osterloh, 31) und Nihat (Timur Ülker, 31) riesig freuten.

Tuner (Thomas Drechsel) in einer GZSZ-Szene
TVNOW
Tuner (Thomas Drechsel) in einer GZSZ-Szene
Thomas Drechsel im August 2020
Instagram / thomas.drechsel.official
Thomas Drechsel im August 2020
Tuner (Thomas Drechsel), Paul (Niklas Osterloh) und Nihat (Timur Ülker) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Tuner (Thomas Drechsel), Paul (Niklas Osterloh) und Nihat (Timur Ülker) bei GZSZ
Habt ihr vermutet, dass Thomas mit den Drehs solche Probleme hatte?1201 Stimmen
833
Nein, das überrascht mich jetzt!
368
Ja, das ist doch klar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de