Was für eine Geste von Ikke Hüftgold (43)! Am vergangenen Freitag flimmerte das große Promi Big Brother-Finale über die Bildschirme. Trotz Favoritenstatus belegte der Entertainer nur den vierten Platz, während sein TV-Container-Kumpel Werner Hansch (82) die große Siegprämie einheimste. Der Schlagerstar plaudert nun gegenüber Promiflash aus: Hätte sein Freund nicht gewonnen, dann hätte er ihm unter die Arme gegriffen – was er jetzt trotzdem tut!

"Es gab für mich nur eines: Er muss das Ding gewinnen. Und wenn er nicht gewinnt, dann muss ich für ihn in die Bresche springen", erzählt Ikke im Promiflash-Interview. Wie der "Huuh"-Interpret weiter erklärt, sei der Grund für diesen Freundschaftsdienst der, dass Werner von Beginn an sein "tiefstes Mitgefühl und den allergrößten Respekt" gehabt habe. "Er kam als einziger von 18 Kandidaten ganz alleine in die Show und auch bei der Finalshow war nur sein Manager da. [...] Das alles in der Summe hat mich emotional über alle Grenzen geführt", gibt der Musiker ehrlich zu. Bei ihm sei sogar die eine oder andere Tränen geflossen.

Auch wenn der ehemalige Sportreporter am Ende den Promi-BB-Sieg holte, will Ikke trotzdem weiterhin für seinen Kumpel da sein. "Ich habe mit Werner schon viel geplant. [...] Wir versuchen, den Werner wieder auf die Straße zu bekommen, dass er Vorträge hält, wieder ein soziales Umfeld bekommt und nicht vereinsamt“, erklärt der 44-Jährige seine Pläne.

Ikke Hüftgold im Jahr 2020
ActionPress
Ikke Hüftgold im Jahr 2020
Werner Hansch im Jahr 2017
ActionPress
Werner Hansch im Jahr 2017
Ikke Hüftgold, Ballermann-Star
ActionPress
Ikke Hüftgold, Ballermann-Star
Wie findet ihr die geplante Geste von Ikke?3112 Stimmen
2999
Das wäre superlieb von ihm gewesen!
113
Na ja, ich finde, das wäre sehr übertrieben gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de