So schwer hatte es Eloy de Jong (47) bei seinem Coming-out. Der Sänger hatte in der Vergangenheit als Mitglied der Band Caught in the Act Riesenerfolge gefeiert und galt als Frauenschwarm – er selbst fühlt sich allerdings zu Männern hingezogen. Doch zu seiner Homosexualität zu stehen wurde dem Musiker nicht gerade leicht gemacht: Sein eigener Vater soll ihn deshalb niedergemacht haben!

In seiner neuen Autobiografie Egal was andere sagen spricht Eloy über sein Outing vor seinen Eltern und verrät, wie schlecht sein Vater damit umgegangen war: "Seine Reaktion hätte nicht schlimmer sein können: Er behandelte mich erst wie Luft, dann verachtete er mich", erzählt er. Ein ganzes Jahr lang habe der Vater des "Love Is Everywhere"-Interpreten nicht mit seinem Sohn gesprochen und ihm offenbar sogar das Gefühl vermittelt, sich vor ihm zu ekeln: "Er ging sogar so weit, sich die Hände zu waschen, wenn er etwas anfasste, das ich zuvor berührt hatte", beschreibt der heutige Schlagerstar in seinem Buch.

Während sein Vater sich von ihm abwendete, konnte der 47-Jährige aber zumindest auf die Unterstützung seiner Mutter zählen – sie habe nämlich sehr liebevoll und mit viel Verständnis reagiert: "Wir mussten beide weinen. Ich war einfach nur erleichtert. Und meine Mutter weinte, weil sie wusste, wie schwer mir das gefallen war", erinnert sich Eloy an diesen Moment zurück.

Sänger Eloy de Jong, 2020
Instagram / eloydejong
Sänger Eloy de Jong, 2020
"Caught in the Act"-Star Eloy de Jong
Instagram / eloydejong
"Caught in the Act"-Star Eloy de Jong
Eloy de Jong im September 2020
Instagram / eloydejong
Eloy de Jong im September 2020
Habt ihr Eloys Autobiografie schon gelesen?278 Stimmen
31
Natürlich! Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen!
247
Nein. Ich habe mich noch nicht damit beschäftigt...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de