Am Mittwochabend fand das große Finale von Kampf der Realitystars statt. Kevin Pannewitz (28) konnte sich in einem letzten Spiel gegen seine Mitstreiter Sam Dylan (29), Kate Merlan (33) und Neu-Bachelorette Melissa (24) durchsetzen und trägt jetzt nicht nur den Titel "Realitystar 2020", sondern gewann auch 50.000 Euro. Während der Show ließ der Fußballer bereits durchblicken, dass seine Frau die Mehrheit des Geldes bekommen soll. Gegenüber Promiflash verrät Kevin, was er mit dem Preisgeld letztendlich vorhat.

Und tatsächlich soll vor allem seine Partnerin davon profitieren. "Ich glaube, 99 Prozent von dem Geld geht an meine Frau, beziehungsweise – wir packen das einfach zusammen weg und schauen dann einfach, was in der Zukunft noch so ansteht", gibt er seine Pläne im Promiflash-Interview preis. Das Paar habe keine großen Wünsche und Kevin sei sich sicher, dass seine Liebste schon zufrieden sei, wenn sie in den Urlaub fahren würden: "Wir sind da ganz einfach gestrickt. Vielleicht erfüllen wir auch einfach unserem Sohn einen Wunsch."

Wirklich begreifen kann der Sportler seinen Sieg noch nicht: "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. […] Mit dem Sieg gerechnet habe ich nicht", betont er im Gespräch. Er habe die verschiedenen Challenges einfach immer so gespielt, wie er es für richtig gehalten habe und auch nie geschummelt oder irgendwelche Absprachen mit den anderen Kandidaten gehabt.

Kevin Pannewitz, "Kampf der Realitystars"-Sieger 2020
RTL II
Kevin Pannewitz, "Kampf der Realitystars"-Sieger 2020
Kevin Pannewitz, Fußballer
Instagram / panne08
Kevin Pannewitz, Fußballer
Kevin Pannewitz, 2017
Instagram / panne08
Kevin Pannewitz, 2017
Findet ihr es gut, was Kevin mit dem Preisgeld geplant hat?329 Stimmen
307
Auf jeden Fall! Er macht das genau richtig.
22
Ich hätte das Geld anders genutzt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de