Daniel Schuhmacher (33) war der strahlende Gewinner der sechsten Staffel von Deutschland sucht den Superstar. Mit seiner ersten Single "Anything But Love" stürmte er die Charts und erreichte sogar Platz eins. Danach wurde es eher ruhig um den Sänger. Trotz mehrerer Veröffentlichungen konnte er an den damaligen Erfolg bisher nicht mehr anknüpfen. Gegenüber Promiflash verriet der 33-Jährige nun, was er heute über die Castingshow denkt und was er von der Jury hält.

Der Songwriter ist der Meinung, die Erfolgssendung habe sich verändert. Er gibt zu: "Ich habe die Show seit sechs oder sieben Staffeln nicht gesehen [...] und habe das Gefühl, jetzt wird ein Schlagerstar gesucht". Mit Michael Wendler (48) und Maite Kelly (40) in der aktuellen Jury setze RTL mittlerweile deutlich den Fokus auf deutschsprachige Musik. Jemand, der sich musikalisch in diesem Genre bewegt, habe demnach bessere Chancen.

Daniel glaubt außerdem, dass die Quote durch den "Sie liebt den DJ"-Interpret deutlich in die Höhe gehen wird. "Er ist ja omnipräsent in der Presse – zwar aktuell nicht unbedingt mit seiner Musik, aber mit anderen Sachen", stellt der gelernte Industriekaufmann fest. Ob er sich die kommende Staffel anschauen wird, verriet er nicht.

Daniel Schuhmacher, Juni 2020
Instagram / danielschuhmacher
Daniel Schuhmacher, Juni 2020
Daniel Schuhmacher, DSDS-Star
Getty Images
Daniel Schuhmacher, DSDS-Star
Michael Wendler bei "Denn sie wissen nicht, was passiert!"
Thomas Burg / ActionPress
Michael Wendler bei "Denn sie wissen nicht, was passiert!"
Habt ihr auch das Gefühl, dass bei DSDS eher Schlagerinterpreten gesucht werden?987 Stimmen
893
Ja total, fast alle singen nur noch Schlager.
94
Nein, die anderen Genres sind auch noch vertreten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de