Sylvie Meis (42) wird den wohl schönsten Tag ihres Lebens nicht gemeinsam mit ihren Eltern genießen können! Am Samstag gibt die Moderatorin ihrem Verlobten Niclas Castello das Jawort. Geplant ist eine Traumhochzeit im Zentrum Italiens: Sylvie und Niclas heiraten in Florenz – wo die Braut gleich mit fünf Kleidern aufschlagen wird. Dennoch hat das romantische Riesenspektakel einen faden Beigeschmack: Sylvies Papa Ron und ihre Mama Rita werden nicht vor Ort sein.

Der Grund für ihre Abwesenheit? "Mein Vater ist leider seit Monaten an den Nieren erkrankt, daher ist es für ihn gesundheitlich nicht möglich, nach Florenz zu reisen", erklärt Sylvie im Bild-Interview. Zwar habe die gesamte Familie bis zuletzt die Hoffnung nicht aufgegeben, dass ihr Dad bis zur Feier wieder fit genug sei – doch vergebens. Das Risiko durch die aktuelle Gesundheitskrise sei einfach zu hoch. Deswegen muss auch Mutter Rita vorsorglich zu Hause bleiben: Auch die 66-Jährige wird also nicht live miterleben, wie ihre Tochter ein zweites Mal vor den Traualtar tritt.

"Dass meine Eltern an diesem so wichtigen Tag nicht bei uns sein können, ist unfassbar schmerzhaft und tut uns allen sehr weh", zeigt sich Sylvie betrübt. Die finale Entscheidung sei mit vielen Tränen verbunden gewesen. Allerdings werde die Zeremonie per Livestream übertragen und es seien etliche andere Familienmitglieder zu Gast, unter ihnen natürlich auch ihr Sohn Damian (14) – der die 42-Jährige sogar zum Altar führt. "Er wird meinen Vater gebührend vertreten."

Niclas Castello und Sylvie Meis
MEGA
Niclas Castello und Sylvie Meis
Sylvie Meis im September 2020
Instagram / sylviemeis
Sylvie Meis im September 2020
Sylvie Meis mit ihrem Sohn Damian
Instagram / sylviemeis
Sylvie Meis mit ihrem Sohn Damian
Könntet ihr euch eine Hochzeit ohne Anwesenheit der Eltern vorstellen?1440 Stimmen
598
Ja. Es gibt eben Gründe dafür.
842
Nein. Das käme für mich gar nicht infrage.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de