Der nächste herbe Rückschlag für Harvey Weinstein (68). Der Filmproduzent stand Anfang des Jahres vor Gericht. Ihm wurde unter anderem Vergewaltigung und schwere sexuelle Nötigung in mehreren Fällen vorgeworfen. Am Ende des Prozesses wurde der Hollywoodmogul schuldig gesprochen und zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt. Aufgrund dieser Vorkommnisse hat Queen Elizabeth II. (94) nun eine Konsequenz gezogen: Sie entzog ihm die königliche Ehre, die Harvey Weinstein 2004 zuteil wurde!

Vor 16 Jahren ernannte ihn das Oberhaupt des britischen Königshauses zum "Commander of the Most Excellent Order of the British Empire", kurz: CBE. Den Titel erhalten Menschen, die herausragende und innovative Arbeit in einem speziellen Bereich geleistet haben. Doch ihre Entscheidung zieht die 94-Jährige nun zurück, das berichtet The London Gazette. "Die Queen hat angeordnet, dass Harvey Weinsteins Ernennung zum CBE vom 29. Januar 2004 aufgehoben und annulliert wird sowie dass sein Name aus dem Register des genannten Ordens gestrichen wird", zitiert die Zeitung ein offizielles Statement.

Harvey Weinstein war jedoch nicht der einzige Star, der von der Queen bereits in einen britischen Ritterorden aufgenommen wurde. Die Schauspieler Benedict Cumberbatch (44) und Eddie Redmayne (38) wurden vor ein paar Jahren für ihre Verdienste im Bereich der darstellenden Künste geehrt.

Harvey Weinstein im Dezember 2018 in New York
Getty Images
Harvey Weinstein im Dezember 2018 in New York
Queen Elizabeth II. im Juni 2010
Getty Images
Queen Elizabeth II. im Juni 2010
Benedict Cumberbatch im Oktober 2019
Getty Images
Benedict Cumberbatch im Oktober 2019
Hättet ihr gedacht, dass die Queen diesen Schritt geht?452 Stimmen
411
Ja, das wundert mich nicht.
41
Nee, damit habe ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de