Chrissy Teigens (34) Schwangerschaft läuft alles andere als rund: Das Model und sein Ehemann John Legend (41) erwarten ihr drittes Kind – doch ihre Vorfreude wird getrübt: Nachdem sie ihren Sohn im Unterleib nicht mehr gespürt hatte, wurde der werdenden dreifachen Mutter Bettruhe verordnet. Wegen anhaltender Blutungen musste sie dann allerdings sogar ins Krankenhaus. Von dort meldet sie sich nun zu Wort und gibt ein eher beunruhigendes Update.

"Ich hatte einen richtig schlimmen Morgen", schreibt sie auf Instagram. Neben gesundheitlichen Beschwerden hätte ihr der Zustand ihres Ungeborenen enorme Sorgen bereitet: "Die Suche nach dem Herzschlag hat gefühlt Stunden gedauert. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals so viel Erleichterung spüren könnte", gibt sie Einblicke. Ihr Mann und sie konnten am Ende also aufatmen – dem Fötus geht es gut.

Die Ärzte müssten sich stattdessen um Chrissy kümmern, da sie eine sehr schwache Plazenta habe. Aufgrund des hohen Blutverlusts hätte sie sogar eine Bluttransfusion bekommen müssen. "Was viel dramatischer klingt, als es ist. Es ist wie eine Infusion, nur dass es keine Flüssigkeiten sind, sondern menschliches Blut", beruhigte sie ihre Fans jedoch zugleich.

Chrissy Teigen und John Legend im Januar 2020
Getty Images
Chrissy Teigen und John Legend im Januar 2020
Chrissy Teigen, November 2019
Getty Images
Chrissy Teigen, November 2019
Chrissy Teigen, Model
MEGA
Chrissy Teigen, Model


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de