Darum findet Ronja Herberich das GZSZ-Schwangerschaftsdrama so relevant! Ronjas Rolle Merle macht gerade keine leichte Zeit durch: Sie ist ungewollt schwanger von ihrem Freund Jonas (Felix van Deventer, 24). Während er das Kind behalten möchte, entscheidet sie sich nach langem Hin und Her schließlich für einen Schwangerschaftsabbruch. Der Ausgang der Geschichte kommt aber längst nicht bei allen Fans gut an. Gegenüber Promiflash erklärt Ronja nun, warum die Story eine wichtige Botschaft transportiert.

"Das Hin und Her zeigt, dass es wichtig ist, auf sein eigenes Gefühl zu vertrauen – und sich nicht von den Aussagen oder Menschen um sich herum beeinflussen zu lassen", erklärt die Schauspielerin. Gleichzeitig sei es aber auch total in Ordnung, in einer derartigen Situation unsicher zu sein. "Für mich repräsentiert die Geschichte Akzeptanz für die Entscheidungen anderer Menschen – selbst wenn es vielleicht nicht die eigene wäre", schildert Ronja gegenüber Promiflash.

Nach 18 Jahren wird zum ersten Mal überhaupt das Thema Abtreibung bei GZSZ aufgegriffen – für die Merle-Darstellerin ein wichtiger Schritt. "Ich finde es gut, dass sich GZSZ mit der Reichweite, die die Serie hat, mit dem Thema beschäftigt und die Zuschauer hoffentlich dazu bewegt, darüber nachzudenken", betont sie im Promiflash-Interview.

Jonas (Felix van Deventer) und Merle (Ronja Herberich)
TVNOW / Rolf Baumgartner
Jonas (Felix van Deventer) und Merle (Ronja Herberich)
Ronja Herberich, Schauspielerin
Instagram / ronjaherberich
Ronja Herberich, Schauspielerin
Merle (Ronja Herberich, l.) und Toni (Olivia Marei) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Merle (Ronja Herberich, l.) und Toni (Olivia Marei) bei GZSZ
Wusstest ihr, dass Merles Abtreibung die erste bei GZSZ ist?538 Stimmen
362
Na klar, ich bin ein großer Fan der Serie!
176
Nein, das hätte ich echt nicht gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de