Lewis Hamilton (35) ist ergriffen! Am Sonntag heimste der Rennfahrer auf dem Nürburgring seinen 91. Formel-1-Rennsieg ein und brach damit den Rekord von Motorsport-Legende Michael Schumacher (51). Aus diesem Grund bekam der Brite von dem Sohn des gebürtigen Hürthers, Mick Schumacher (21), einen roten Helm überreicht. Diesen trug Michael während seiner letzten Formel-1-Saison – eine große Ehre für Lewis: Schumi ist sein Idol. Dem sechsfachen Weltmeister kamen daraufhin sogar die Tränen!

"Glückwunsch im Namen unserer gesamten Familie. Eine großartige Leistung", gratulierte Mick bei der Übergabe des Helms. Lewis bekam daraufhin ganz feuchte Augen und erklärte, dass er sich sehr geehrt fühle. Trotz seines neu aufgestellten Rekords gab der 35-Jährige aber zu verstehen: "Niemand kann sich mit Michael vergleichen, auch ich nicht."

Kurze Zeit später fasste Lewis noch mal in einem Instagram-Post zusammen, was sein jüngster Sieg für ihn bedeutet: "Ich erinnere mich, wie ich Michael Schumacher als Kind zugeschaut habe, wie er all diese Rennen gewinnt und ich davon geträumt habe, das eines Tages auch zu schaffen." Das zeige, dass Träume wirklich wahr werden könnten. "Ein großes Dankeschön an Mick Schumacher, das war wirklich ein surrealer Moment. Einer, an den ich mich für immer erinnern werde", schrieb Lewis weiter.

Lewis Hamilton, Rennfahrer
Getty Images
Lewis Hamilton, Rennfahrer
Lewis Hamilton im Oktober 2020 in Nürburg
Getty Images
Lewis Hamilton im Oktober 2020 in Nürburg
Lewis Hamilton, Motorsportler
Getty Images
Lewis Hamilton, Motorsportler
Lewis Hamilton und Mick Schumacher beim "Großen Preis der Eifel"
Getty Images
Lewis Hamilton und Mick Schumacher beim "Großen Preis der Eifel"
Hättet ihr gedacht, dass Lewis in der Situation so emotional reagiert?643 Stimmen
445
Ja, das habe ich schon vermutet.
198
Nein, damit habe ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de