Was wollte Nena (60) ihrer Community damit sagen? Die Sängerin teilte am Mittwochabend einen kryptischen Post in den sozialen Medien: Darin sprach sie unter anderem von "Panikmache", "Wahnsinn" und einem "positiven Wandel". Worauf genau die Musikerin mit ihren Worten anspielt, wird nicht wirklich deutlich. Bei ihren Followern warf das natürlich viele Fragen auf – die Nenas Management nun versucht, zu beantworten.

Ein Sprecher der Künstlerin äußert sich gegenüber Bild – und schildert, dass Nenas Post die aktuelle Pandemie betreffe: "Wir sehen einige Maßnahmen kritisch – zum Beispiel Maskenpflicht für Kinder und dass Familienmitglieder Sterbende nicht besuchen und begleiten dürfen." In dem Statement wird aber betont: Die 60-Jährige gehöre nicht zu den Corona-Leugnern! "Sie stellt sich auf keine Seite, sondern hat eine Meinung und Gefühle, denen sie in erster Linie in ihrer Musik Ausdruck verleiht", erklärt das Management weiter.

Auch was Nena mit dem "positiven Wandel" meinte, wird in dem Interview erläutert: "Ganz abgesehen von Corona sind wir der tiefen Überzeugung, dass viele Aspekte unseres Zusammenlebens und unserer Gesellschaft verbesserungswürdig sind, und wir glauben daran, dass diese Missstände sich zum Positiven verändern können und werden."

Nena beim Steiger Award 2015
Getty Images
Nena beim Steiger Award 2015
Nena bei den GreenTec Awards
Christian Marquardt/Getty Images
Nena bei den GreenTec Awards
Nena in der TV-Show "Menschen, Bilder, Emotionen" 2017
Getty Images
Nena in der TV-Show "Menschen, Bilder, Emotionen" 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de