Vor einem Jahr ging Peer Kusmagk (45) mit seinem wohl persönlichsten Interview an die Öffentlichkeit: Er gab zu, jahrelang alkoholabhängig gewesen zu sein. Weg von der Flasche kam der ehemalige Dancing on Ice-Teilnehmer vor allem dank der Unterstützung seiner Frau Janni (30). Heute führen die beiden ein harmonisches Familienleben mit ihren zwei Kindern. Doch hat Janni keine Angst, dass Peer eines Tages rückfällig werden könnte?

"Nein, überhaupt nicht", stellte die einstige Profisurferin während einer Fragerunde in ihrer Instagram-Story klar und betonte, dass sie diese Ängste mittlerweile hinter sich gelassen habe. "Er ist so ein starker Mann und ich bin total stolz auf uns, dass wir dieses Kapitel gemeinsam gemeistert haben", betonte die 30-Jährige und richtete sich dann mit einem Powertalk an ihre Follower: "Nichts ist stärker als unser Willen! Und wenn man seine Schwächen kennt, kann man sie zu Stärken machen."

Bis zu dieser Gelassenheit war es jedoch ein langer Weg für Janni. Lange befürchtete sie, Peer könnte tatsächlich wieder zur Flasche greifen. "Wenn wir in einem Hotel waren, habe ich grundsätzlich vorher die Minibar ausgeräumt. Im Supermarkt bin ich bewusst nicht zu den Regalen mit dem Alkohol – und im Urlaub habe ich vorausschauend Wege gesucht, die nicht an einer Bar vorbeiführten", erzählte die zweifache Mutter offen gegenüber Bild.

Moderator Peer Kusmagk
Instagram / janniundpeer
Moderator Peer Kusmagk
Janni und Peer Kusmagk mit ihren Kindern Yoko und Emil-Ocean
Instagram / jannihonscheid
Janni und Peer Kusmagk mit ihren Kindern Yoko und Emil-Ocean
Janni Kusmagk
Instagram / jannihonscheid
Janni Kusmagk


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de