Leon Weick will die neue Stimme Deutschlands werden! Der Nachwuchs-Rapper traute sich vergangenen Sonntag auf die Bühne von The Voice of Germany. Mit Caspers "Ascheregen" begeisterte er das Publikum und die Coaches – und schaffte es im Team von Nico Santos (27) eine Runde weiter. Nun muss er sich für die Battles vorbereiten. Doch ist er deswegen nervös? Schließlich trifft er dort als bisher einziger Rapper auf Sänger und Sängerinnen!

Während die meisten anderen Talents gesanglich mit großer Leistung aufwarten können, gehört zu Leons Stärken "nur" der Sprechgesang. Vor der Konfrontation mit seinen Mitstreitern fürchtet sich Ezo, wie der Künstlername des 23-Jährigen lautet, aber trotzdem nicht, wie er gegenüber Promiflash erklärte: "Der gute Mark Forster hat zu mir gesagt, Ezo gegen die Gesangsmaschinen. Ich finde, das beschreibt es sehr gut. Aber Rap ist mittlerweile nicht mehr zu unterschätzen!"

Auch dank seines Coaches geht Leon zuversichtlich in die Battles. Mit seiner Entscheidung, in Nico Santos' Team zu gehen, ist der Hamburger noch immer total zufrieden: "Ich finde, Nico ist sehr echt und authentisch, er stellt sich nicht über dich und er begegnet dir auf Augenhöhe. Das respektiere ich und feier ich sehr!", erklärte Leon gegenüber Promiflash.

"The Voice of Germany"-Coaches 2020
ProSieben / Richard Hübner
"The Voice of Germany"-Coaches 2020
Leon Weick, Kandidat bei "The Voice of Germany"
Instagram / ezo_vegas
Leon Weick, Kandidat bei "The Voice of Germany"
Nico Santos bei seinem "The Voice of Germany"-Debüt
ProSiebenSAT.1/Richard Hübner
Nico Santos bei seinem "The Voice of Germany"-Debüt
Denkt ihr, dass Leon in den Battles Chancen hat?35 Stimmen
15
Auf jeden Fall. Er wird alle umhauen!
20
Puh, das wird schwer!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de