Fata Hasanović (25) musste als junges Mädchen einige Kritik an ihrem Körper einstecken. Die 25-Jährige war 2016 Kandidatin in Heidi Klums (47) Castingshow Germany's next Topmodel. Sie kam bis ins Finale und ist auch nach der Sendung als Influencerin erfolgreich geblieben. Schon immer war sie ihren Fans als sehr schlank aufgefallen – aber ihre Figur war zu Fatas Schulzeit ein echtes Problem: Der Laufstegschönheit wurde sogar unterstellt, sie leide an Bulimie und sei krank!

Im Promiflash-Interview erinnerte sich Fata jetzt noch einmal an ihre Vergangenheit, in der Bodyshaming eine Rolle spielte: "Als krank betitelt zu werden, finde ich nochmal was anderes, als wenn dir nur jemand sagt: 'Du bist voll dünn.' Zu sagen, man hätte Bulimie, man wäre krank und ekelhaft, das war schon etwas, was mich sehr getroffen hat." Bereits in der Grundschule und später auch in der Oberstufe habe es immer wieder nur ein Thema gegeben: Wie dünn Fata sei. "Darauf reduziert zu werden, war nicht einfach als junges Mädchen", fuhr sie fort.

Dabei gehörte die Auswanderin zu einer der glücklichen Frauen, die essen konnten, was sie wollten – bei 1,76 Metern Körpergröße wog sie knapp über 50 Kilo. Als sie sich eine Spirale einsetzen lassen hat, nahm sie 17 Kilo zu und die Kommentare ließen nach. Fata möchte sich dennoch gegen das Mobbing stark machen: "Denn auch außerhalb der Social-Media-Welt findet Bodyshaming statt: Auf der Arbeit, in der Schule, überall erlebt man das."

Fata Hasanović, Model
Getty Images
Fata Hasanović, Model
Fata Hasanović im Juli 2018
Getty Images
Fata Hasanović im Juli 2018
Fata Hasanović im September 2020
Instagram / fata.hasanovic
Fata Hasanović im September 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de