Kam Gerda Lewis (27) als Bachelorette etwa besser an als ihre Nachfolgerin Melissa Damilia (25)? Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin verteilte 2019 Schnittblumen an 20 Singlemänner und sorgte damit für Mega-Einschaltquoten. Tatsächlich war die Bachelorette-Staffel mit Gerda die erfolgreichste aller Zeiten. Seit drei Wochen ist jetzt Love Island-Beauty Melissa am Zug, sich im TV ihren Mr. Right auszusuchen. Kann sie als Bachelorette an Gerdas Quotenerfolge anknüpfen?

Wie Quotenmeter berichtet, ist die neue Staffel der Kuppelshow in Sachen Einschaltquoten bisher eher etwas enttäuschend. Gerda konnte im vergangenen Jahr durchschnittlich 15,5 Prozent Marktanteil erzielen. Bei Melissa sind es bisher bloß 12,5 bis 13,9 Prozent. In der dritten Folge bannte die 25-Jährige insgesamt gerade einmal 1,92 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen.

Dabei startete Melissas Bachelorette-Auftakt doch eigentlich sehr vielversprechend. In einer Promiflash-Umfrage nach der ersten Folge waren immerhin 74 Prozent der Leser total begeistert von der neuen Rosenlady. Und auch Bachelorette-Spitzenreiterin Gerda war im Vorfeld hin und weg von der Brünetten. "Ich finde, Melissa ist eine gute Wahl. Sie ist ein ganz anderer und sehr natürlicher Typ", erklärte sie.

Alle Episoden von "Die Bachelorette" bei TVNOW.

Gerda Lewis in London
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis in London
Bachelorette Melissa, 2020 auf Kreta
TVNOW
Bachelorette Melissa, 2020 auf Kreta
Bachelorette Melissa im Oktober 2020
Instagram / melissadamilia
Bachelorette Melissa im Oktober 2020
Wen fandet ihr als Bachelorette besser? Gerda oder Melissa?1115 Stimmen
347
Eindeutig Gerda!
768
Ganz klar Melissa!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de