Josh Hartnett (42) hat genug von der Traumfabrik! Der Schauspieler machte schon sehr früh in seinem Leben Karriere in Hollywood: Mit gerade einmal Anfang 20 spielte er in absoluten Blockbustern wie "Pearl Harbor" oder "Black Hawk Down" mit. Mittlerweile hat er den Actionstreifen allerdings den Rücken gekehrt und sich kleineren Schauspielprojekten angenommen. Warum er sich von Hollywood verabschiedet hat, erklärte Josh nun in einem neuen Interview: Ihm habe es nicht gefallen, dass man aus ihm eine Marke machen wollte!

Im Gespräch mit The Guardian erinnerte er sich jetzt an die Phase seiner Karriere, in der er großen Filmstudios Absagen erteilte: "Sie sahen mich als eine Art Nestbeschmutzer. Aber so war es nicht. Ich habe Hollywood nicht verlassen, weil ich widerspenstig oder rebellisch bin." Vielmehr wollte man aus dem heute 42-Jährigen eine Art Marke machen, quasi ein festes Image, damit er immer wieder für ähnliche Blockbuster-Rollen gebucht werden könne. "Aber ich wollte auch in kleineren Filmen mitspielen – und dabei habe ich Studios verärgert, weil ich nicht nach ihrer Pfeife getanzt habe. Unsere Ziele waren einfach nicht die gleichen", ergänzte Josh.

Ein wichtiger Punkt, der Josh nachhaltig in seiner Entscheidung beeinflusst habe, sei ein Artikel von Vanity Fair mit dem Titel "Das Making-of von Josh Hartnett" gewesen, der erschienen ist, als er 22 war. "Er erschien zu einer Zeit, als ich noch nicht so berühmt war und darin wurde die Frage gestellt, ob ich es überhaupt sein sollte oder nicht", erinnerte er sich zurück. Nun sei er heilfroh, dass er sich mit Indie-Produktionen wie der Serie "Penny Dreadful" Projekten widmen kann, die ihn persönlich interessieren und ihm am Herzen liegen.

Josh Hartnett im Dezember 2018
Getty Images
Josh Hartnett im Dezember 2018
Josh Hartnett im November 2017
Getty Images
Josh Hartnett im November 2017
Josh Hartnett beim Cannes Film Festival 2017
Getty Images
Josh Hartnett beim Cannes Film Festival 2017
Hättet ihr gedacht, dass Josh die Nase voll von Hollywood hatte?329 Stimmen
82
Niemals, er wirkte immer so, als sei er in den großen Filmrollen aufgegangen!
247
Ja – und das kann ich sehr gut nachvollziehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de