Hat Prinz Andrew (60) etwa vor, seine royalen Pflichten wieder aufzunehmen? Seit rund einem Jahr häufen sich die Negativ-Schlagzeilen über den Sohn von Queen Elizabeth II. (94). Medienberichten zufolge soll der britische Royal möglicherweise in den Sexhandel-Ring des verstorbenen Finanzmoguls Jeffrey Epstein (✝66) verwickelt gewesen sein. Nach Aufkommen der Gerüchte zog er sich von seinen Aufgaben am königlichen Hof zurück. Ob sich das schon bald wieder ändern wird? In den vergangenen Tagen wurde Andrew vermehrt bei nächtlichen Treffen mit der britischen Monarchin gesichtet!

Wie The Sun berichtet, soll Andrew zuletzt am vergangenen Dienstag seine Mutter besucht haben. Die Treffen würden stets frühestens bei Einbruch der Dämmerung stattfinden, im besten Fall sogar bei voller Dunkelheit. "Es sah nach einem absichtlichen Versuch aus, nicht gesehen zu werden", sagte ein Insider der Zeitung. Ob der Herzog von York mit der Queen wohl seine Rückkehr in die Öffentlichkeit bespricht?

Kurz nachdem Andrew dem britischen Sender BBC im Juni dieses Jahres ein Interview gegeben hatte, versicherte die Queen, dass der 60-Jährige keine Chance habe, wieder als Vertreter der Krone zu arbeiten. Bisher scheint sich an dieser Einstellung auch nichts geändert zu haben – für das königliche Weihnachtsfest im Kreise der Familie ist Andrew bisher jedenfalls nicht eingeplant.

Prinz Andrew im September 2019 in Burges
Getty Images
Prinz Andrew im September 2019 in Burges
Queen Elizabeth II. im Oktober 2020
Getty Images
Queen Elizabeth II. im Oktober 2020
Prinz Andrew im Januar 2020 in King's Lynn
Getty Images
Prinz Andrew im Januar 2020 in King's Lynn
Glaubt ihr, Prinz Andrew plant tatsächlich seine Royal-Rückkehr?132 Stimmen
115
Nein, er hat bestimmt nur seine Mutter besucht.
17
Ja, das könnte ich mir durchaus vorstellen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de