Er bekommt seinen letzten Wunsch erfüllt! Vor einer guten Woche machten traurige Nachrichten die Runde: Schauspiellegende Sean Connery ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Der Hollywoodstar fand im Beisein seiner Familie auf den Bahamas seine letzte Ruhe. Und auch nach seinem Tod werden seine Wünsche respektiert und erfüllt: In einem Interview verrät seine Witwe Micheline Roquebrune (91), was Seans letzter Wille war!

Im Gespräch mit Scottish Mail verrät die 91-Jährige, was sich die James-Bond-Ikone für eine Beerdigung vorgestellt habe. "Wir werden Sean zurück nach Schottland bringen, das war sein letzter Wunsch. Er wollte, dass seine Asche auf den Bahamas und in seiner Heimat verstreut wird", erzählt Micheline. Aktuell befindet sich die Familie noch auf den Bahamas. Aus diesem Grund wird der Schauspieler bei einem privaten Gottesdienst auf der Karibikinsel eingeäschert.

Sobald es aber wieder möglich sei, zu reisen, wollen sie einen Teil seiner Asche nach Schottland bringen und dort ebenfalls eine Gedenkfeier organisieren. "Wir würden gern einen Gedenkgottesdienst in Schottland planen – wir hoffen sehr, dass das bald möglich ist. Aber wir können nicht genau sagen, wann das stattfinden wird", erklärt Micheline in dem Interview weiter.

Sean Connery mit seiner Frau Micheline Roquebrune
Getty Images
Sean Connery mit seiner Frau Micheline Roquebrune
Sean Connery im August 2017
Getty Images
Sean Connery im August 2017
Sean Connery, Schauspieler
Getty Images
Sean Connery, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de