Haben sie sich endgültig ausgesprochen? Tristan Thompson (29) war vor zwei Jahren bei dem Kardashian-Jenner-Clan in Ungnade gefallen, weil er Khloé Kardashian (36) hochschwanger betrogen hatte. Seitdem versuchten die zwei, ihrer Tochter True (2) zuliebe, ein gutes Verhältnis zu halten. Und ganz offensichtlich liegt dem Basketballer auch etwas an dem Rest der Familie: Tristan suchte das Gespräch zu Khloés Mutter Kris Jenner (65)!

Im Staffel-Finale von Keeping up with the Kardashians wird die Annäherung zwischen Tristan und Kris thematisiert. Via Video-Call sprechen sich die beiden aus – und vor allem der Sportler ist dabei ziemlich aufrichtig. "Ich erinnere mich, dass du mir gesagt hast: 'Das ist mein kleines Mädchen, das ist mein Hase.' Als ich sie durch all meine Handlungen verletzt habe, hat mich das sehr getroffen, weil ich dich im Stich gelassen habe und unsere Beziehung. Du hast mich einfach wie ein Sohn gesehen", erklärt der 29-Jährige ruhig.

Diese offenen Worte ließen den Momager nicht unberührt. "Als du sie verletzt hast, hast du mich verletzt, du hast uns alle verletzt. Aber unterm Strich wollen wir nur, dass sie glücklich ist, und wir möchten, dass du glücklich bist", so die 65-Jährige ziemlich emotional. Glaubt ihr, Kris hat ihm verziehen? Stimmt in der Umfrage ab!

Tristan Thompson mit Khloé Kardashian und Tochter True
Instagram / realtristan13
Tristan Thompson mit Khloé Kardashian und Tochter True
Tristan Thompson im Januar 2020
Instagram / realtristan13
Tristan Thompson im Januar 2020
Kris Jenner, Unternehmerin
Getty Images
Kris Jenner, Unternehmerin
Glaubt ihr, Kris hat ihm verziehen?338 Stimmen
225
Ja, sieht ganz danach aus.
113
Nein, ich glaube nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de