Jennifer Lange (27) und Andrej Mangold (33) schockten ihre Fans am Sonntag mit einer überraschenden Nachricht: Tatsächlich hat die Liebe der beiden Das Sommerhaus der Stars nicht überlebt, sie gehen von nun an getrennte Wege. Einer, der von Anfang an kein Fan der beiden war, ist Chris Töpperwien (46). Bereits während der TV-Show kritisierte er das Paar – dementsprechend verhalten reagiert er auf die Trennungs-News: Gegenüber Promiflash verrät Chris nun, ob Jenny und Andrej ihm dennoch leidtun.

"Ich habe kein Mitleid für private Entscheidungen von Leuten, die ich eh nur aus dem Fernsehen kenne", stellt der 46-Jährige im Promiflash klar. Er sei genauso wie alle anderen auch nur Konsument gewesen, der das Pärchen im TV gesehen hat. "Schließlich gehörte ich nie zur 'Fanbase' der beiden. Ich sehe das Ganze aber aus einem ganz anderen Blickwinkel", verrät er weiter.

Vor allem über Andrejs Verhalten hatte sich der Currywurstmann vor Kurzem ziemlich kritisch geäußert. Auf eine Anfrage zu einem Instagram-Livestream habe sich der ehemalige Bachelor "relativ dominant und ein Stück weit arrogant" verhalten. "Er hat mich für die Anfrage, am Livestream teilzunehmen, direkt per Sprachnachricht an irgendein Management weitergeleitet: 'Er kann das nicht entscheiden.' Lachhaft!", hatte sich der ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmer aufgeregt.

Jennifer Lange und Andrej Mangold bei der Sommerhaus-Reunion 2020
TVNOW
Jennifer Lange und Andrej Mangold bei der Sommerhaus-Reunion 2020
Chris Töpperwien, Reality-TV-Star
Instagram / currywurstmann_official
Chris Töpperwien, Reality-TV-Star
Chris Töpperwien im Januar 2020 in Köln
Instagram / currywurstmann_official
Chris Töpperwien im Januar 2020 in Köln
Habt ihr Mitleid mit Jenny und Andrej?1625 Stimmen
258
Ja, irgendwie schon! Das Jahr lief echt nicht so gut für die beiden.
1367
Nein, gar nicht. Sie sind ja selbst dafür verantwortlich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de