Prinz Charles (72) lässt sich seine Hoffnung nicht nehmen! Seit 1952 sitzt Queen Elizabeth II. (94) auf dem Thron Großbritanniens. Eine Abdankung der Monarchin scheint aktuell nicht in Sicht zu sein – schließlich werden für ihr 70. Jubiläum im Jahr 2022 bereits extravagante Festlichkeiten geplant. Sogar ein zusätzlicher Feiertag soll den Briten zu diesem Anlass gewährt werden. Ihr Sohn Prinz Charles scheint sich davon aber nicht beirren zu lassen – er gibt seine Bestimmung nicht so einfach auf.

Im Interview mit Good Morning Britain sprach der royale Biograf und The Crown-Historiker Robert Lacey (76) nun über seine aktuellen Erkenntnisse aus dem Königshaus. "Ich persönlich denke nicht, dass Charles freiwillig von seinem langerwarteten Schicksal zurücktreten wird", gab der Experte bekannt. Der Prinz von Wales schlüpfe bei verschiedenen Veranstaltungen schon jetzt immer mehr in die Rolle des zukünftigen Königs, meinte der Buchautor.

Zuletzt war der Thronfolger beispielsweise mit seiner Gemahlin Camilla (73) in Deutschland zu Gast. Anlass ihrer Reise war eine Einladung zum Volkstrauertag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64). Im Bundestag hielt Charles eine bewegende Rede in Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft – und überraschte dabei mit seinen außerordentlichen Deutschkenntnissen.

Queen Elizabeth II. in Bristol, England
Getty Images
Queen Elizabeth II. in Bristol, England
Herzogin Camilla und Prinz Charles in Berlin, 2020
Getty Images
Herzogin Camilla und Prinz Charles in Berlin, 2020
Prinz Charles im Deutschen Bundestag am 15. November 2020
Getty Images
Prinz Charles im Deutschen Bundestag am 15. November 2020
Glaubt ihr auch, dass Charles weiterhin hartnäckig bleibt?504 Stimmen
476
Auf jeden Fall! Sonst wäre er schon längst aus der Thronfolge zurückgetreten.
28
Nein, das würde mich echt wundern!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de