Sion Jung überraschte bei The Voice of Germany alle! Der 17-Jährige zeigte in der TV-Show gleich mehrfach, was er gesanglich drauf hat. Im Battle gegen Max kam es dann aber zu einem coolen Moment – denn während er zuvor nur klassisch gesungen hatte, präsentierte der Schüler plötzlich seine Rap-Künste. Damit schaffte er es dann sogar durch einen Steal-Deal in die nächste Runde. Promiflash wollte von Sion wissen: Warum zeigte er sein Talent erst so spät?

"Ich mache in meiner Freizeit schon so viel Rap. Langsam wurde das etwas eintönig!", erklärte Sion im Interview mit Promiflash. Um für etwas Abwechslung in seiner musikalischen Laufbahn zu sorgen, habe er sich entschlossen zu singen. Jedoch sei er für die Zukunft im Team von Mark Forster (37) sehr aufgeschlossen: "Wenn Mark noch mehr Rap von mir hören will, hätte ich auch gar nichts dagegen! Es ist schließlich mein Hauptgebiet!"

Für die anstehenden Sing-Offs hat sich Sion viel vorgenommen: "Auch wenn ich sehr introvertiert bin, möchte ich mich mal etwas befreien und meiner Musik freien Lauf lassen!" In dieser Runde wollen die Coaches seiner Meinung nach auch Siegeswillen sehen – den wolle er ihnen zeigen.

Mark Forster, Stefanie Kloß, Yvonne Catterfeld und Nico Santos bei "The Voice of Germany"
ProSiebenSat.1 / Richard Hübner
Mark Forster, Stefanie Kloß, Yvonne Catterfeld und Nico Santos bei "The Voice of Germany"
Max und Sion im "The Voice"-Battle
ProSiebenSAT.1/Richard Hübner
Max und Sion im "The Voice"-Battle
Mark Forster bei "The Voice of Germany" 2019
ProSieben/André Kowalski
Mark Forster bei "The Voice of Germany" 2019
Denkt ihr, Sion wird in den Sing-Offs eher rappen oder singen?106 Stimmen
91
Rappen! Damit hat er bessere Chancen!
15
Er wird singen, das mag er doch lieber!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de