Daniel Bayer (34) verbiegt sich für niemanden! Am vergangenen Mittwochabend endete für den Weinkenner aus der Oberpfalz das Liebesabenteuer bei Die Bachelorette. Rosenverteilerin Melissa (25) sortierte kurz vor den Homedates noch mal richtig aus und schickte auch den Wirtschaftsingenieur auf die Heimreise. Doch woran hat es überhaupt gelegen? War Daniel etwa nicht Melissas Typ? Für ihn ist im Promiflash-Interview jedenfalls klar: Verändern würde er sich für eine Frau nicht.

Nach dem ersten Kennenlernen habe der 34-Jährige noch ein gutes Gefühl gehabt und sei optimistisch gewesen, dass es zwischen ihm und der Love Island-Beauty knistern könnte. Allerdings habe sich das im Laufe der Zeit schnell gewandelt, verrät er im Gespräch mit Promiflash. "Als ich erkannte, auf welche Art von Männern Melissa zu stehen scheint", führt er das Ganze genauer aus. Genau deshalb betont er auch: "Das hat mich schon zum Nachdenken gebracht, denn mich für eine Frau zu ändern oder ihr etwas vorzuspielen, würde für mich niemals infrage kommen."

Richtig enttäuscht ist der Bayer aufgrund seines Exits aber nicht. "Irgendwie hatte ich schon damit gerechnet, dass es an diesem Abend zu Ende gehen wird, deshalb ging es mir nach Melissas Entscheidung ziemlich gut", erklärt er. Er sei vor allem froh gewesen, seine Familie wiederzusehen.

Alle Episoden von "Die Bachelorette" bei TVNOW.

Bachelorette-Kandidat Daniel Bayer
TVNOW
Bachelorette-Kandidat Daniel Bayer
Bachelorette Melissa
TVNOW
Bachelorette Melissa
Daniel Bayer, Bachelorette-Kandidat 2020
TVNOW
Daniel Bayer, Bachelorette-Kandidat 2020
Könnt ihr verstehen, dass Daniel sich für Melissa nicht hätte ändern wollen?165 Stimmen
159
Ja, total. Niemand sollte sich verstellen müssen!
6
Na, ein bisschen hätte er schon an sich arbeiten können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de