Ricky Martin (48) hat seine Familienplanung offenbar noch nicht abgeschlossen! 2010 outete sich der Sänger als homosexuell, nachdem es immer mal wieder Gerüchte um seine sexuelle Orientierung gegeben hatte. Zwei Jahre zuvor war der Puerto-Ricaner mithilfe einer Leihmutter schon Vater der beiden Zwillinge Matteo und Valentino geworden. 2018 und 2019 folgten auf demselben Weg dann die zwei Töchter Lucia und Renn. Jetzt sprach Ricky über seine weitere Nachwuchsplanung mit Ehemann Jwan Yosef!

"Einige Leute halten mich für verrückt, aber ich liebe es, eine große Familie zu haben, und ich habe noch ein paar Embryos auf Lager", verriet er im Gespräch mit ET. Seinem Partner solle man von seinen Plänen aber lieber nichts erzählen, scherzte der Vierfach-Papa. Die Gründe dafür seien die aktuelle gesundheitliche Situation und die einsetzende Pubertät seiner beiden Jungs, die das Zusammenleben zu einer echten Herausforderung werden ließen, gab der Latino-Star offen zu. Trotz allem wisse er aber, wie glücklich er sich schätzen könne: "Ich bin sehr, sehr stolz auf sie und ich habe großes Glück, diese Familie zu haben."

Denn in jungen Jahren habe er oft nur davon träumen können, Vater zu werden: "Sehr, sehr viele Male bin ich durch diesen Trauerprozess gegangen: 'Ich bin schwul, ich bin ein verdeckt schwul lebender Mann und ich werde niemals in der Lage sein, Vater zu werden'", offenbarte Ricky seine Gedanken aus der Vergangenheit.

Ricky Martin und Jwan Yosef mit ihren Söhnen
Getty Images
Ricky Martin und Jwan Yosef mit ihren Söhnen
Jwan Yosef und Ricky Martin im September 2018
Getty Images
Jwan Yosef und Ricky Martin im September 2018
Ricky Martin mit seinen Söhnen Matteo und Valentino
Instagram / ricky_martin
Ricky Martin mit seinen Söhnen Matteo und Valentino
Glaubt ihr, dass Ricky wirklich noch mehr Kinder bekommen wird?70 Stimmen
62
Ja, klar! Wieso auch nicht, wenn er den Wunsch nach einer großen Familie hat.
8
Nee, das kann ich mir einfach nicht vorstellen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de