Wie geht es Olivia Culpo (28) nach der Operation? Das Model, das 2012 sogar zu Miss Universe gekürt wurde, enthüllte im vergangenen August: Es leidet an Endometriose – einer Krankheit, bei der Gebärmutterschleimhautgewebe an anderen Organen chronische Entzündungen verursacht. Die US-Amerikanerin, die durch die Erkrankung qualvolle Schmerzen ertragen muss, unterzog sich nun einem Eingriff, um ihr Leiden zu mildern. Einen Tag nach der OP gibt sie ein Update: Es gehe ihr den Umständen entsprechend gut.

In ihren Instagram-Stories meldet sich Olivia aus ihrem Krankenhausbett und erzählt ihren Followern, dass es ihr so weit gut gehe und aktuell noch starke Schmerzmittel bekomme. Zusätzlich zu den Clips teilte die brünette Schönheit auch einen Post, in dem sie erklärt, warum sie öffentlich gemacht habe, dass sie sich einer OP unterzog. "Ich möchte meine Erfahrungen mit euch teilen, um über diese Krankheit aufzuklären. [...] Ich verstehe die Depressionen und die Einsamkeit, die bei Endometriose auftreten können", so die 28-Jährige. Sie betont, dass sie wisse, wie schwer es sei, wenn chronische Schmerzen von Medizinern nicht ernstgenommen werden und man keine korrekte Diagnose erhalte.

Umso dankbarer sei Olivia ihren behandelnden Ärzten, die sich so "wundervoll" um sie gekümmert hätten. "Ihr ward wahrhaftige Engel und ich bin euch so dankbar", gesteht die Fashion-Influencerin. Sie verspricht, bald einen Insta-Livestream mit einem ihrer Chirurgen zu starten, um weitere Aufklärungsarbeit bezüglich Endometriose zu leisten.

Olivia Culpo beim Unicef-Maskenball in West Hollywood im Oktober 2019
Getty Images
Olivia Culpo beim Unicef-Maskenball in West Hollywood im Oktober 2019
Olivia Culpos Bauch im November 2020
Instagram / oliviaculpo
Olivia Culpos Bauch im November 2020
Model Olivia Culpo
Instagram / oliviaculpo/
Model Olivia Culpo
Wie findet ihr es, dass Olivia so offen über Endometriose spricht?337 Stimmen
324
Es ist einfach toll!
13
Mir ist es zu viel.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de