Ludwig Heer (39) ist völlig zufrieden mit seinem Verhalten bei Temptation Island V.I.P.! In der Promi-Ausgabe der RTL-Fremdflirt-Show testet unter anderem Giulia Siegel (46) die Treue ihres Partners – allerdings benimmt der sich in der Männervilla nicht ganz so, wie sie es sich wünschen würde: Er lässt nämlich kaum eine Gelegenheit aus, den Verführerinnen näherzukommen und ließ Sarah Milewski sogar bei sich übernachten. Die Bilder ihres Freundes machten Giulia völlig fertig und ließen sie vor laufenden Kameras in Tränen ausbrechen – dennoch bereut Ludwig nichts!

In einem Gespräch mit Promiflash erklärt er zu der Übernachtungsparty mit Sarah: "Giulia und ich haben im Vorfeld klar vereinbart, dass, falls jemand bei mir im Bett schläft, ich an der Bettkante schlafe und nicht unter der Decke gekuschelt wird." Er habe sich an diese Vereinbarungen gehalten und seine Finger bei sich behalten. "Dass sich Sarah im Schlaf irgendwann an mich geschmiegt hat, war in dem Moment keineswegs intim", erklärt er und beteuert, immer "Herr der Lage" gewesen zu sein.

Ludwig machte allerdings nicht nur ein Nickerchen mit Sarah – der Koch genoss darüber hinaus auch eine erotische Tanzeinlage von Natalja. Doch auch das empfindet er als völlig harmlos: "Stellt euch vor, ich hätte, wie üblich für jeden Lapdance, den ich erhalten habe, bezahlen müssen – das hätte mich ein Vermögen gekostet. Als sparsamer Schwabe muss man da natürlich mitnehmen, was geht", scherzt er.

Ludwig Heer, Giulia Siegels Partner
Instagram / ludwig_heer
Ludwig Heer, Giulia Siegels Partner
Giulia Siegel im Oktober 2017
Getty Images
Giulia Siegel im Oktober 2017
Ludwig Heer im September 2020
Instagram / ludwig_heer
Ludwig Heer im September 2020
Könnt ihr Ludwigs Standpunkt nachvollziehen?677 Stimmen
110
Na klar. Er hat sich schließlich an die Vereinbarungen gehalten, die er und Giulia getroffen hatten.
567
Überhaupt nicht. Er hat sich Giulia gegenüber einfach nicht fair verhalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de