Hat sich Miley Cyrus (28) jetzt wieder im Griff? Im Juni verriet die Sängerin, dass sie sowohl den Drogen als auch dem Alkohol schon seit mehreren Monaten abgeschworen hätte, nachdem sie im November 2019 an den Stimmbändern operiert worden war. Während der Pandemie soll sie, was den Alkohol angeht, allerdings rückfällig geworden sein. Hat sie ihre Abstinenz seitdem noch einmal gebrochen?

Im Interview mit Apple Music's New Music Daily erzählte die 28-Jährige: "Ich würde hier niemals sitzen und sagen: 'Ich war nüchtern.'" Denn das sei sie nicht durchgängig gewesen: Vor zwei Wochen sei sie von ihrer Nüchternheit "abgefallen", was sie dann auch akzeptiert hatte. "Was ich immer sage: Sei nicht wütend, sondern neugierig. Also sei nicht böse auf dich selbst, sondern frage dich, was passiert ist", erklärte die "Wrecking Ball"-Interpretin. Seit ihrem Mini-Rückfall habe sie aber nicht noch einmal zur Flasche gegriffen.

Miley gab zu verstehen, dass sie die Abstinenz nicht als festes Konzept sehe – ganz im Gegenteil. "Ich bin sehr diszipliniert. Es ist ziemlich leicht für mich, in die Nüchternheit ein- oder auszusteigen. Wenn ich es nicht machen will, dann tue ich es einfach nicht. Und wenn ich will, dann tue ich es." Jeder müsse das tun, was für ihn am besten sei.

Miley Cyrus im April 2019 in Los Angeles
Getty Images
Miley Cyrus im April 2019 in Los Angeles
Miley Cyrus, Sängerin
Getty Images
Miley Cyrus, Sängerin
Miley Cyrus im Februar 2020 in New York
Getty Images
Miley Cyrus im Februar 2020 in New York
Wusstet ihr, dass Miley abgesehen von dem Rückfall eigentlich schon mehrere Monate abstinent ist?324 Stimmen
141
Ja, das habe ich mitbekommen.
183
Nein, das ist an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de