Anzeige
Promiflash Logo
Nach Tiger-Attacke: Carole Baskin äußert sich zu VorfallNetflixZur Bildergalerie

Nach Tiger-Attacke: Carole Baskin äußert sich zu Vorfall

3. Dez. 2020, 22:30 - Sharone B.

Am Donnerstagmorgen ereignete sich ein grausamer Vorfall in dem Tierschutzzentrum der Netflix-Bekanntheit Carole Baskin (59): Candy Couser, eine langjährige Mitarbeiterin von Big Cat Rescue, ist von einem Tiger attackiert worden! Die freiwillige Helferin soll ihre Hand durch die Gitterstäbe in Richtung der Großkatze gesteckt haben, woraufhin das Tier zubiss – die Folge: schwerwiegende Verletzungen an Hand und Arm. Jetzt äußerte sich Carole erstmals zu dem Unfall in ihrer Großkatzen-Auffangstation.

Gegenüber TMZ betonte die Tierliebhaberin nun ausdrücklich, dass den Tiger keine Schuld treffe. "Das zeigt nur wieder eindeutig, dass man das Tor zum Käfig nicht öffnen darf, wenn kein Koordinator dabei ist, um zu assistieren. [...] Es verstößt gegen unsere Richtlinien, wenn jemand irgendeinen Teil seines Körpers in einen Käfig steckt, in dem sich eine Katze befindet", stellte Carole klar. Doch warum hat die Mitarbeiterin sich nicht an diese Vorgaben gehalten? "Candy hat schon gesagt, dass sie einfach nicht nachgedacht hat."

Tatsächlich ist etwas ganz ähnliches in dem früheren Zoo von Caroles Erzfeind Joe Exotic (57) vorgefallen. Seine Mitarbeiterin Kelci "Saff" Saffery hat dabei sogar ihren Arm verloren! Dieser Vorfall war auch Thema in der erfolgreichen Netflix-Doku "Tiger King".

Mirrorpix / MEGA
Carole Baskin, Gründerin von Big Cat Rescue
ActionPress/Tampa Bay Times via ZUMA Wire /
Carole Baskin im Juli 2017
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Was sagt ihr zu Caroles Statement?470 Stimmen
146
Ich finde es fies, dass sie der Mitarbeiterin die Schuld gibt!
324
Finde ich gut – sie hat recht! Die Mitarbeiterin hätte besser aufpassen müssen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de