Emily in Paris sorgt weiterhin für ordentlich Gesprächsstoff. Jetzt reagierte die Hauptdarstellerin der Serie, Lily Collins (31), auf die Diskussion um die richtige Aussprache des Titels. Erst kürzlich hatte Netflix bekannt gegeben, dass der Titel der Produktion die ganze Zeit über falsch ausgesprochen worden sei. Anstatt des gewünschten französischen Akzents ("Emily in Pari") nutzten die Fans die englische Betonung. Damit waren sie jedoch nicht allein: Selbst Lily Collins fiel ihr Aussprachefehler erst nach Drehschluss auf.

Das verriet die Schauspielerin nun in einem Interview in der Tonight Show mit Jimmy Fallon (46). Als sie in Paris drehten, habe die Brünette sogar gehört, wie die Leute auf der Straße die Stadt als "Pari" bezeichneten. "Ich habe gedacht: 'Oh, es reimt sich. Das ist süß'", erzählte sie. Trotzdem habe Lily die korrekte Aussprache dann wieder vergessen. "Es war nie eine große Sache, und dann fühlte ich mich eins mit jeder anderen Person auf der Welt, die das am selben Tag herausgefunden hat“, fuhr die Schönheit fort.

Für die falsche Akzentuierung kann sie ihren Fans deswegen nicht böse sein. Schließlich habe sie als Darstellerin der Hauptrolle selbst den Titel nicht richtig ausgesprochen. "Ich bin Emily und habe es falsch gesagt. Ich habe das Gefühl, dass Emily das Gleiche passieren könnte", scherzte Lily abschließend.

Lily Collins als Emily in der Serie "Emily in Paris"
Carole Bethuel/Netflix
Lily Collins als Emily in der Serie "Emily in Paris"
Lily Collins als Emily in der Serie "Emily in Paris"
Stephanie Branchu/Netflix
Lily Collins als Emily in der Serie "Emily in Paris"
Lily Collins in "Emily in Paris"
Carole Bethuel/Netflix
Lily Collins in "Emily in Paris"
Wie habt ihr "Emily in Paris" ausgesprochen?287 Stimmen
53
Ich habe es von Anfang an richtig ausgesprochen: "Emily in Pari"!
234
Ich habe es auch falsch gesagt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de