Neue Details im Fall von Tamara Ecclestone (36). Im vergangenen Dezember wurde aus Tamaras Haus in einem Villenviertel im Londoner Stadtteil Kensington Schmuck im Wert von umgerechnet rund 30 Millionen Euro gestohlen.Der Prozess hat bereits begonnen und die Angeklagten sollen Handlager einer größeren Einbrecherbande sein. Doch jetzt heißt es, dass die Täter sogar aus dem näheren Umfeld der Moderatorin stammen.

Vor Gericht stehen unter anderem das Callgirl Maria Mester und die Security-Männer Sorin Marcovici und Alexandru Stan. Wie Daily Mail berichtete, sollen die Einbrecher bei der Tat Hilfe gehabt haben – und zwar vom Personal der 36-Jährigen. Am Dienstag wurde bekannt, dass es sich um einen sogenannten Insider-Job gehandelt habe: Mitarbeiter von Tamara sollen für die Diebe die Tresortür offen stehen gelassen haben.

Die beschuldige Maria postete wenige Monate nach dem Raub ein Bild auf ihrer Facebook-Seite, auf dem sie augenscheinlich Ohrringe und eine Halskette, die zu dem gestohlenen Schmuck von Bernie Ecclestones (90) Tochter gehören, trägt. "Ich weiß nicht, wovon sie sprechen. Ich habe noch nie etwas gestohlen", verteidigte sich das Callgirl nach seiner Verhaftung.

Tamara Ecclestone im Dezember 2020
Instagram / tamaraecclestoneofficial
Tamara Ecclestone im Dezember 2020
Tamara Ecclestone im November 2018
Getty Images
Tamara Ecclestone im November 2018
Tamara Ecclestone, Moderatorin
Getty Images
Tamara Ecclestone, Moderatorin
Habt ihr den Fall verfolgt?32 Stimmen
13
Ja, schon von Anfang an.
19
Nein, das habe ich gar nicht mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de