Sahar Tabar hat ihre Freiheit zurück! Mit ihrer optischen Verwandlung in eine furchterregende Zombie-Version von Angelina Jolie (45) erlangte die junge Iranerin im Netz innerhalb kürzester Zeit weltweit Bekanntheit. Doch der bearbeitete Selfie-Spaß hatte Folgen: Aufgrund ihres Social-Media-Auftritts wurde die Influencerin in ihrer Heimat Iran zu zehn Jahren Haft verurteilt – und das in einem der schlimmsten Frauengefängnisse des Landes. Inzwischen ist Sahar allerdings schon wieder auf freiem Fuß!

Bereits vor wenigen Tagen machte die iranische Journalistin via Twitter auf Sahars Haftstrafe aufmerksam. Am vergangenen Sonntag meldete sich die Pressefrau erneut im Netz – diesmal allerdings mit deutlich erfreulicheren Neuigkeiten: Demzufolge wurde Sahar auf Kaution wieder freigelassen. Sowohl die Gründe als auch die Höhe des Geldbetrags zur Freilassung der Netz-Bekanntheit sind bisher allerdings unklar.

Es ist jedenfalls von Glück zu sprechen, dass die erst 19-Jährige den iranischen Knast so schnell wieder verlassen durfte – immerhin würden Folter, Mord und Vergewaltigungen zur Tagesordnung der dortigen Insassinnen gehören. Und auch Hygiene sowie medizinische Versorgung sollen in der überfüllten Einrichtung durchaus Mangelware sein, wie Journalist Kaveh Taheri gegenüber The Sun berichtete.

Sahar Tabar, April 2017
Instagram / tabarsahar
Sahar Tabar, April 2017
Masih Alinejad, Journalistin
Getty Images
Masih Alinejad, Journalistin
Sahar Tabar
Instagram / sahartabar_official
Sahar Tabar
Habt ihr mitbekommen, dass Sahar ins Gefängnis musste?953 Stimmen
179
Nein, das ist mir neu!
774
Ja, davon habe ich gehört.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de