Robbie Williams (46) war mit seiner Quecksilbervergiftung in der Promi-Welt kein Einzelfall – auch Victoria Beckham (46) hatte damit zu kämpfen. Erst kürzlich verriet der Sänger, dass er tagtäglich Fisch und Meeresfrüchte gegessen hat. Diese Ernährung wurde dem ehemaligen Take That-Mitglied aber fast zum tödlichen Verhängnis, denn ein Arzt stellte fest, dass er einen viel zu hohen Quecksilberwert im Blut hatte. Ähnlich erging es der Liebsten des Ex-Kickers David Beckham (45): Ihre Vergiftung wurde hierzulande bei einem Spa-Besuch festgestellt.

Wie The Sun jetzt berichtete, haben Untersuchungen im Lanserhof am Tegernsee vergangenes Jahr bei Vic ergeben, dass sie einen stark erhöhten Methyl-Quecksilberwert hatte. Ein Insider kommentierte: "Ihre Leber musste daraufhin entgiftet werden, um den Körper von den gefährlichen Stoffen zu befreien." Ob sie etwas von den Symptomen einer Vergiftung – beispielsweise Schwindel, Übelkeit und einen trockenen Mund – schon bemerkt hatte, ist nicht bekannt. Jetzt fühle sich die 46-Jährige allerdings wieder gut: "Und sie ist so schlank und fit wie immer", ergänzte die Quelle.

Auch Victoria hatte zuvor eine Schwäche für Schwertfisch und Thunfisch. Ausgerechnet diese beiden Fischarten sind allerdings stark mit Quecksilber belastet. Mittlerweile isst die Pescetarierin, die also ansonsten auf Fleisch verzichtet, mehr Lachs, der nicht so hohe Schadstoffwerte aufweisen soll. Wie gefährlich so eine Vergiftung sein kann, verdeutlichte ihr Leidensgenosse Robbie im The Sun-Interview: "Ich hätte jeden Moment draufgehen können!"

Victoria Beckham im September 2019
Getty Images
Victoria Beckham im September 2019
Robbie Williams im März 2020
Getty Images
Robbie Williams im März 2020
Sängerin Victoria Beckham
Getty Images
Sängerin Victoria Beckham
Was haltet ihr davon, dass jetzt vermehrt Promis eine Quecksilbervergiftung hatten?184 Stimmen
73
Ich halte das für einen Zufall.
111
Ich finde das schon besorgniserregend!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de