Richard Lugner (88) hat sich die Rückkehr aus seinem Urlaub sicherlich anders vorgestellt! Der Bauunternehmer war über die Feiertage und den Jahreswechsel auf die Malediven gereist und genoss das Leben dort in den vollsten Zügen, egal ob beim Cocktailschlürfen im Pool oder beim Jetskifahren auf dem Meer. Doch nur kurz nach seiner Heimreise sorgte der Wiener plötzlich für ziemlich beunruhigende Nachrichten: Er musste sofort in einem Krankenhaus behandelt werden.

Das bestätigte der 88-Jährige nun gegenüber dem österreichischen Blatt Kurier: "Ich habe wegen Darmblutungen das Spital aufgesucht. Der Eingriff ist beendet und ich bekomme noch zwei Bluttransfusionen", erklärte der Reality-TV-Darsteller. Auch wenn er derzeit keine Schmerzen mehr habe, dürfe er das Krankenhaus noch nicht verlassen. Zudem erwähnte Richard, dass er auf den Malediven einen Coronatest gemacht habe, der negativ gewesen sei. Das Ergebnis eines zweiten, in Wien durchgeführten Tests habe er allerdings noch nicht vorliegen.

Für Richard ist es bereits der zweite Krankenhausaufenthalt innerhalb eines halben Jahres. Erst im August musste der Österreicher in eine Klinik eingeliefert werden, nachdem er schwer gestürzt war und sich einen Oberschenkelkapselbruch zugezogen hatte. Nach fast vier Wochen durfte er dann aber glücklicherweise wieder nach Hause.

Richard Lugner, Geschäftsmann
ActionPress
Richard Lugner, Geschäftsmann
Richard Lugner im November 2019 in Wien
ActionPress
Richard Lugner im November 2019 in Wien
Richard Lugner, Unternehmer
ActionPress
Richard Lugner, Unternehmer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de