Wer hätte das gedacht? Valea Scalabrino (30) ist mittlerweile ein echtes Unter uns-Urgestein. Denn die gebürtige Berlinerin steht schon seit rund zehn Jahren als Sina Hirschberger für die RTL-Daily vor der Kamera. Doch guckt sich die Schauspielerin die abgedrehten Szenen eigentlich selbst im Fernsehen an? Ungern, wie sie jetzt verrät. Und das hat einen ganz bestimmten Grund: Die Seriendarstellerin mag ihre Stimme nicht.

"Ich kann mich mittlerweile sehr gut sehen, aber nicht hören", gesteht sie bei einer Instagram-Fragerunde und meint sogar, dass sie teilweise direkt das Weite sucht: "Wenn meine Mama 'Unter uns' anhat und ich beispielsweise in einem anderen Raum bin und ich höre meine Stimme, dann will ich gar nicht in den Raum gehen." Aber sowieso guckt die Dunkelhaarige die aktuellen "Unter uns"-Folgen eher selten – immerhin sind die bei der Ausstrahlung für die Beauty schon Schnee von gestern...

Im November erzählte sie in einem Livestream, wie weit im Voraus die Episoden bereits gedreht werden: "Wir haben das 'Unter uns'-Jahr schon beendet. Wir drehen aktuell Folgen für 2021." Damit dürfte der Drehvorsprung in der Regel rund drei bis vier Monate betragen.

Sina (Valea Scalabrino) und Nika (Isabelle Geiss) bei "Unter uns"
TVNOW / Stefan Behrens
Sina (Valea Scalabrino) und Nika (Isabelle Geiss) bei "Unter uns"
Valea Scalabrino, Schauspielerin
Instagram / valea_scalabrino_official
Valea Scalabrino, Schauspielerin
Luke (Jakob Graf), Sina (Valea Scalabrino) und Bambi (Benjamin Heinrich) mit Noah und Amelie
TVNOW / Stefan Behrens
Luke (Jakob Graf), Sina (Valea Scalabrino) und Bambi (Benjamin Heinrich) mit Noah und Amelie
Seid ihr überrascht, dass Valea sich selbst nicht hören will?108 Stimmen
36
Ja, ich dachte, als Schauspielerin hat sie da kein Problem mit.
72
Nee, das kann ich gut verstehen. Das geht sicher vielen so.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de