Katie Price (42) arbeitet fleißig an der Tilgung ihres Schuldenbergs – und mistet dafür ihre Klamotten aus! Das ehemalige Model hat in der Vergangenheit zu viel Geld verprasst. Und Ende 2019 war dann klar: Die Britin ist bankrott. Seitdem versucht sie, wieder aus den roten Zahlen rauszukommen. Tatsächlich hat sie nun einiges an Cash machen können – und zwar durch den Verkauf ihrer Kleidung!

Katie bietet auf der Plattform Depop zahlreiche Teile aus ihrem Kleiderschrank an – getragen und ungetragen. Zum jetzigen Stand hat sie bereits über 700 Artikel verkauft und schätzungsweise rund 11.000 Euro dadurch eingenommen. Auf ihrer Seite findet aber auch jeder etwas: Von kurzen Shorts für 5 Euro bis hin zu High Heels der Designermarke Jimmy Choo für 400 Euro ist alles dabei.

Bis Katie ihre Schulden abbezahlt hat, muss sie aber noch so einige Verkäufe tätigen. Schließlich hat sie über die vergangenen Jahre eine satte Summe von 900.000 Euro angehäuft. Um die Zahl deutlich zu verringern, soll sie laut The Sun Online sogar überlegt haben, zwei Verlobungsringe zu verkaufen. Die Schmuckstücke hat die Britin von ihrem Ex-Mann Peter Andre (47) bekommen. Umgerechnet sollen die Klunker einen Wert von stolzen 272.000 Euro haben.

Katie Price, britische TV-Bekanntheit
Instagram / katieprice
Katie Price, britische TV-Bekanntheit
Katie Price im Dezember 2020
Instagram / katieprice
Katie Price im Dezember 2020
Katie Price und Peter Andre im Jahr 2009 bei dem Flora London Marathon
Getty Images
Katie Price und Peter Andre im Jahr 2009 bei dem Flora London Marathon
Würdet ihr Katie auch gerne Klamotten abkaufen?149 Stimmen
41
Ja, auf jeden Fall!
108
Nee, ich mag ihren Style nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de