Anscheinend sind alle Royals mit der Megxit-Situation weitestgehend zufrieden! Im Frühjahr vergangenen Jahres hatten Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) eine folgenschwere Entscheidung getroffen und das britische Königshaus verlassen, um sich ein neues Leben auf der anderen Seite des Atlantischen Ozeans aufzubauen. Eigentlich war zeitnah ein Feedback-Gespräch mit Queen Elizabeth II. (94) höchstpersönlich angedacht – dieses soll nun aber abgesagt worden sein!

Katie Nicholl, Expertin für das britische Königshaus, äußerte in der TV-Sendung The Royal Beat die Vermutung, dass das geplante Treffen mit der Queen, in dem die Bedingungen rund um das eigenständige Leben der Royal-Aussteiger nachverhandelt werden sollte, nicht stattfinden werde. "Mein Verständnis der Informationen vom Lager der Sussexes ist, dass es einen Austausch zwischen der Queen, Prinz Charles (72) und auch Prinz William (38) gegeben hat. Der allgemeine Eindruck ist, dass es momentan funktioniert, so wie es ist", erläuterte die Journalistin. Allerdings bedeute das nicht, dass das Paar nicht weiterhin unter Beobachtung stehe – ein Gespräch sei momentan allerdings nicht zwingend notwendig.

Eine bislang ungeklärte Angelegenheit dürfte Harry dennoch am Herzen liegen – es steht immer noch nicht fest, ob der 36-Jährige seine militärischen Ehrentitel behalten darf. Diese Entscheidung soll laut Katie alleine von der Queen getroffen werden.

Katie Nicholl, Journalistin
Instagram / katie_nicholl
Katie Nicholl, Journalistin
Queen Elizabeth II. im Dezember 2020
Getty Images
Queen Elizabeth II. im Dezember 2020
Herzogin Meghan und Prinz Harry
MEGA
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Überrascht es euch, dass es vorerst keine Nachverhandlungen geben soll?209 Stimmen
78
Irgendwie schon... Damit hätte ich nicht gerechnet.
131
Nein! Es läuft doch augenscheinlich alles wunderbar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de